Hier findet ihr Hilfe zu allen möglichen Themen rund um Literaturschock

Was sind die geschichtlichen Hintergründe von Literaturschock?
Welchen Zweck verfolgt Literaturschock.de?
Wie kann ich Literaturschock unterstützen?
Was sind die technischen Hintergründe?
Warum wurde das Klassikerforum ausgelagert?

Worum handelt es sich bei Leserunden.de?

Rund um die hier vorgestellten Bücher:

Warum wird hier nicht Buch XYZ vorgestellt?
Wie rezensiere ich ein Buch?
Können auch Bücher rezensiert werden, die sich nicht auf diesen Seiten befinden?
Wie wird der Monatstipp ermittelt?
Kann ich bei Literaturschock Bücher kaufen?
Werden in Zukunft auch E-Books vorgestellt?
Ich bin Autor / Verleger. Darf ich Ihnen (m)ein Manuskript / Buch zur Rezension zusenden?
Ich bin Autor. Kann ich mich auf diesen Seiten vorstellen?
Ich möchte meine Rezension löschen, geht das?

Sonstige Fragen:

Ich muss morgen ein Referat über Buch XYZ halten und habe keine Zeit mehr, es zu lesen. Schickst Du mir eine ausführliche Inhaltsangabe und / oder eine Interpretation?
Kann ich über Literaturschock direkt mit den Autoren / Autorinnen in Kontakt treten?

Frage: Was sind die geschichtlichen Hintergründe von Literaturschock?

Anfang 2000 hatte ich es endlich satt, fortwährend doppelte Bücher auf Flohmärkten zu erstehen, da ich schon längst den Überblick über meine Bibliothek verloren hatte. Die Idee, eine Tabelle oder Datenbank zu erstellen verwarf ich sehr schnell wieder, da ich ein sehr visueller Mensch bin und mir diese Möglichkeit zu schlicht und zu unansprechend schien. Da ich bereits Erfahrungen mit der Erstellung von Webseiten hatte und ich außerdem ein Informatikstudium begonnen hatte, lag es nahe, die Verwaltung meiner Bücher per Webbrowser durchzuführen.

Zuerst war Literaturschock kostenfrei bei Geocities gehostet, später dann unter der Domain nimues.de zu finden. Irgendwann hatte ich den spontanen Einfall, die Domain anders zu benennen und Literaturschock war der Schmetterling, der sich aus der Raupe entwickelte.

Frage: Welchen Zweck verfolgt Literaturschock?

Hauptzweck ist schon lange nicht mehr die Verwaltung meiner Bücher, obwohl sich immer noch alle hier vorgestellten Bücher auch tatsächlich in meinen Regalen tummeln (das wird auch weiterhin so bleiben). Das Projekt hat sich verselbständigt und das schönste Gefühl ist es, wenn jemand anhand meiner (inzwischen unserer) Tipps wahre Buchperlen findet und Menschen wieder zum Medium Buch zurückfinden.

Frage: Wie kann ich Literaturschock unterstützen?

Sollten Sie Kunde von Amazon, Booklooker oder Abebooks sein, so erhält Literaturschock für die Käufe, die Sie über die Seite tätigen, Verkaufsprovision. Das macht das Buch für Sie nicht teurer, hilft Literaturschock jedoch, die Seite weiter zu erhalten und zu pflegen und macht beispielsweise die Gewinnspiele möglich. Detaillierte Informationen zu dem Thema finden Sie unter dem folgenden Link: Ihre Unterstützung. Vielen Dank dafür!

Frage: Was sind die technischen Hintergründe von Literaturschock?

Erstmals erstellt wurde Literaturschock mit der Sharewareversion des Texteditors TextPad 4.5.0 des Unternehmens Helios Software Solutions. Die Seiten wurden vollständig in PHP und HTML und ausschließlich von Susanne Kasper programmiert. Die Stammdaten der Bücher, Autoren und Rezensionen wurden in einer MySQL-Datenbank gepflegt. Seit 01.02.2012 wird Literaturschock mit dem Content-Management-System Joomla betrieben. Die Webseite wird von dem Anbieter All-Inkl gehostet.

Frage: Warum wird hier nicht Buch XYZ vorgestellt?

Auf Literaturschock wurden bis Dezember 2015 ausschließlich Bücher vorgestellt, die ich auch selbst besitze. Seit Januar 2016 ist es für eine spezielle Benutzergruppe möglich, weitere Bücher zu erfassen. Mehr Informationen dazu finden Sie im Beitrag "Als Bibliothekar Bücher erfassen auf Literaturschock".

Frage: Warum wurde das Klassikerforum ausgelagert?

Nachdem das Klassikerforum seinen Ursprung auf diesen Seiten nahm, wurde es Anfang des Jahres 2002 auf seine eigene Adresse www.klassikerforum.de ausgelagert. Meiner Meinung nach hatte dieses Projekt einfach eine eigene Domain verdient, da es nur sehr wenige Seiten im Internet gibt, die sich mit dem Thema klassischer Literatur befassen.

Frage: Wie rezensiere ich ein Buch?

Bei jedem hier vorgestellten Buch befindet sich unten ein Button "Kommentar schreiben". Voraussetzung für eine Veröffentlichung der Rezension: Es sollten allgemeine Regeln des Anstands und der Rechtschreibung (beinhaltet eine ordentliche Grammatik) befolgt werden. Es erfolgt keine gesonderte Benachrichtigung, wenn die Rezension nicht veröffentlicht wird und es besteht ebensowenig Anspruch auf Veröffentlichung.

Frage: Können auch Bücher rezensiert werden, die sich nicht auf diesen Seiten befinden?

Auf Literaturschock selbst leider nicht, jedoch gibt es im Bücherforum eine Rubrik für Rezensionen, die nicht auf den Hauptseiten vorgestellt werden.

Frage: Wie wird der Monatstipp ermittelt?

Um Buch des Monats zu werden, muss ein Buch bis zum letzten Tag des Vormonats mit voller Punktzahl als offizielle Literaturschock-Rezension von uns besprochen werden. Aus diesen so rezensierten Büchern wählt die Administratorin ein Buch "frei Schnauze".

Frage: Ich bin Autor / Verleger. Darf ich Ihnen (m)ein Manuskript / Buch zur Rezension zusenden?

Da ich keine Literaturagentin bin und es sich bei Literaturschock um eine nicht kommerzielle Seite handelt, die ausschließlich bereits veröffentlichte Bücher vorstellt, bitte ich von der Zusendung von Manuskripten abzusehen.

Auch übernehme ich für unverlangt eingesendete Rezensionsexemplare keine Haftung und keine Garantie, dass sie auf Literaturschock vorgestellt werden. Tatsächlich erhalte ich inzwischen so viele Rezensionsexemplare, dass ich Ihnen - bei ungefragter Zusendung eines solchen - eine Rezension nicht zeitnah zusagen kann.

Sie dürfen sich und Ihr Buch gerne sowohl im großen Bücherforum und auf Leserunden.de vorstellen und dort nach Rezensenten suchen. Dafür wurde im April 2013 ein spezielles Forum "Autoren suchen Leser" eingerichtet. Bitte lesen Sie vor Eröffnung eines Threads die dort enthaltenen Hinweise und beachten Sie dabei, dass dieses Angebot ausschließlich für bereits publizierte Bücher gilt. Sollten Sie Ihr Buch noch nicht veröffentlicht haben, wäre ein Lektorat der bessere Ansprechpartner. 

Sollten Sie an meine Mitarbeiter/innen Rezensionsexemplare senden, so werden die Bücher hier ebenfalls nicht vorgestellt (sondern höchstens im Literaturforum rezensiert).

Frage: Ich bin Autor. Kann ich mich auf diesen Seiten vorstellen?

Die Rubrik "Autoren stellen sich vor" wurde zugunsten des neuen Projekts Leserunden.de aufgelöst. Nun können Sie sich und Ihre Bücher auf Leserunden.de vorstellen.

Frage: Ich möchte meine Rezension löschen, geht das?

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass keine anonymen Meldungen über die Funktion "Beitrag melden" berücksichtigt werden können. Zum Löschen einer Rezension benötige ich den Nachweis Ihrer E-Mail-Adresse, die ich dann mit der in der Rezension angegeben Adresse vergleiche. Dies schützt die Rezensionen davor, von Fremden wahllos gelöscht zu werden. Bitte schreiben Sie mir eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Link zur Rezension, wenn diese gelöscht werden soll.

Frage: Worum handelt es sich bei Leserunden.de?

Leserunden.de ist nicht nur spezialisiert auf autorenbegleitete Leserunden! Vielmehr soll die Seite einen mehr oder weniger tiefen Autoren-Leser-Kontakt herstellen und auch für die Autoren selbst eine interessante Platform bieten. Seit Juni 2006 ist die Webseite online und es haben sich seitdem zahlreiche Autor(inn)en registriert - von vielen Leser(innen) mal abgesehen.

Frage: Ich muss morgen ein Referat über Buch XYZ halten und habe keine Zeit mehr, es zu lesen. Schickst Du mir eine ausführliche Inhaltsangabe und / oder eine Interpretation?

Auch wenn mich die notorisch faulen Schüler, die solche Fragen stellen, als unkollegial und unsozial (O-Ton einer amüsanten Mail eines solchen Schülers) bezeichnen, lautet die Antwort auf diese Frage: NEIN! Begründen müsste ich das eigentlich kaum, aber ich rate doch jedem Schüler, sich mal zu überlegen, auf was für einer Seite er hier gelandet ist. Um es den Kleinen leichter zu machen, hier die Antwort: Es handelt sich um eine Seite, die den Spaß an der Literatur vermitteln möchte, auf der sich Menschen treffen, die Bücher gerne lesen.

Frage: Kann ich über Literaturschock direkt mit den Autoren / Autorinnen in Kontakt treten?

Nein, denn hier werden nur die Bücher und Autoren vorgestellt. Es handelt sich weder um eine einzelne Fanseite, noch um eine offizielle Autorenwebseite. Kontakt mit Autoren können Sie direkt über die entsprechenden Autorenwebseiten erhalten. Die dazugehörenden Adressen können Sie teilweise in der Linksektion erfahren.

Frage: Kann ich bei Literaturschock Bücher kaufen?

Nein, es können nur Bücher über Literaturschock bei Amazon, Booklooker etc. gekauft werden. Literaturschock selbst verkauft keine Bücher.

Frage: Werden in Zukunft auch E-Books vorgestellt?

Da ich seit Sommer 2011 einen Sony-Reader besitze, werden hier inzwischen auch vereinzelt E-Books vorgestellt.

Liebe Grüße

Susanne K.

 

<< Werbung >>

Sofie Sarenbrant - Der Mörder und das Mädchen

Newsletter abonnieren

Unser Newsletter informiert dich über Literaturschock. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie deinen Abbestellmöglichkeiten, erhältst du in unserer Datenschutzerklärung

Du möchtest Literaturschock unterstützen?

Patreon

Auf Patreon kannst du das tun. Und du bekommst sogar noch was dafür zurück.

Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2016 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue