Inga-Maria Richberg: Altes Gärtnerwissen wieder entdeckt

Inga-Maria Richberg: Altes Gärtnerwissen wieder entdeckt Hot

 
0.0
 
0.0 (0)
2931   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Inga-Maria Richberg: Altes Gärtnerwissen wieder entdeckt
Untertitel
Erfahrungsschatz vergangener Zeiten
Verlag
ET (D)
2012
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783835408869

Informationen zum Buch

Seiten
207

Sonstiges

Originalsprache
deutsch

Kaufen

Bei Amazon kaufenBei Booklooker kaufenBei Thalia kaufen
Wenn du über einen der Affiliate-Links das Buch kaufst, erhält Literaturschock eine Provision.

Erfolgreich Gärtnern wie unsere Vorfahren, überprüft nach dem heutigen Wissensstand · Ein großer Fundus an Ratschlägen zu allen Gartenbereichen von der Autorin im eigenen Garten ausprobiert · Arbeiten im Nutz- und Ziergarten von der Bodenbearbeitung bis zum biologischen Pflanzenschutz.Bewährtes Gartenwissen aus vergangener Zeit zu nutzen: Das bedeutet, aus dem eigenen Garten einen naturnahen Lebensraum zu gestalten. Eine wahre Fundgrube von Tipps und Tricks, die dafür bis heute aktuell sind, hat Inga-Maria Richberg in ihrem Buch "Altes Gärtnerwissen wieder entdeckt" zusammengestellt. Mulchen, Kompostieren, die Anzucht aus Samen und die Stecklingsvermehrung - mit den klassischen Arbeiten für einen gesunden Garten beginnt das Buch.

Die Autorin stellt bewährte Kompostbeschleuniger wie Brennnessel und Beinwell vor oder spezielle Kompostformen wie den Tagetes-Calendula-Kompost, den Kartoffeln besonders lieben. Exotisch, aber wirkungsvoll sind auch einfache "Hilfsmittel" aus dem Alltag, z.B. Fischabfälle, altes Fett oder Bananenschalen. An der richtigen Stelle eingesetzt, wirken sie als Düngemittel und beugen Schädlingsbefall vor. Entscheidend für einen blühenden Garten sind die Grundsätze guter Nachbarschaft zwischen den Pflanzen: Da gibt es Egoisten wie den Wermut, der niemanden neben sich gedeihen lässt, oder die Wählerischen, die nicht mit jedem Nachbarn glücklich sind. Knoblauch, der Liebling aller, bekämpft als natürliches Antibiotikum Bakterien und Pilze. Dazu gibt es eine Fülle bewährter Tipps für den Obst-, Gemüse- und Ziergarten sowie für Ernte und Lagerung.

Unter der Überschrift "Mond, Magie und Brennnessel" zeigt die Autorin, was es mit dem Einfluss des Mondes im Garten auf sich hat. Vor unliebsamen Überraschungen schützen die Kenntnisse über Wetterkunde, Bauernregeln und die Aufzeichnungen des Hundertjährigen Kalenders. "Altes Gärtnerwissen wieder entdeckt" hilft dem Gärtner heute, seinen Garten mit natürlichen Methoden zu bewirtschaften und auftretende Gartenprobleme leicht zu lösen. Zudem ist es ein spannendes Lesebuch, das immer wieder den historischen Bezug herstellt und viel über die Herkunft einzelner Empfehlungen zu berichten weiß.

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Haben Sie schon ein Konto?
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Newsletter abonnieren

Keine Sorge: Ich hasse Spam mindestens so sehr wie du und ich verspreche dir, dass ich deine E-Mail-Adresse nicht weitergeben werde.

Du möchtest Literaturschock unterstützen?

Patreon

Auf Patreon kannst du das tun. Und du bekommst sogar noch was dafür zurück.

Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2016 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue