Brehm, Alfred

Geboren am 02.02.1829 in Renthendorf bei Neustadt wuchs Alfred Brehm als Sohn des Pfarrers und Ornithologen Christian Ludwig Brehm auf. Sein Interesse für die Zoologie wurde schon im Elternhaus geweckt, denn über 9000 tote Vögel boten da einen Einblick in die europäische Vogelwelt. Trotzdem erlernte Alfred Brehm in Altenburg das Maurerhandwerk und absolvierte die Kunst- und Handwerksschule, denn sein Berufswunsch war es, Architekt zu werden. Sein Studium der Architektur führte Ihn Ende des Jahres 1846 nach Dresden.

Sein Lebensweg nahm eine Wende, als der Vogelkundler Baron Johann Wilhelm von Müller einen Begleiter für eine Afrika-Expedition suchte. Alfred Brehm folgte diesem Ruf und brach 1847 als Sekretär und Gehilfe des Barons zu einer 5jährigen Expedition auf. Diese führte ihn nach Ägypten, in den Sudan und auf die Sinaihalbinsel. Nach seiner Rückkehr im Jahr 1853 nahm er ein Studium der Naturwissenschaften an der Universität Jena auf. 1855 schloss es dieses Studium mit der Promotion ab und begab sich im darauffolgenden Jahr auf eine 2jährige Spanienreise.

Danach blieb er als freier Schriftsteller in Leipzig, unternahm 1860 eine Expedition nach Norwegen und Lappland und heiratete 1861 seine Cousine Mathilde Reiz. Mit Ihr zeugte er 5 Kinder.

Dennoch hielt ihn seine Reiselust nicht lange zu Hause. 1862 nahm er eine Einladung des Herzogs Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha an und begleitete ihn auf eine Reise nach Asessinien. Aber es zog ihn noch mehrfach nach Afrika, Sibirien und Skandinavien.

Seine Aufsätze und Reiseberichte aus der Tierwelt waren so erfolgreich, das der Verleger Herrmann Julius Meyer ein vielbändiges Werk, das ,,Brehms Tierleben herausbrachte. Dieses Nachschlagewerk machte ihn weltweit bekannt und ist auch heute noch ein Begriff.

1862 nahm er die Berufung zum Direktor des Zoos Hamburg an und blieb dort 5 Jahre, ehe er nach Berlin zog und dort das Aquarium errichtete.

Alfred Brehm starb am 11.11.1884 in seinem Geburtsort.

© 2004 Literaturschock.de, Erstellt von Sternchen28 :-)"

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue