Franz, Andreas

Geboren wurde er am 12. Januar 1954 in Quedlinburg. Ende 1955 zog er mit seinen Eltern nach Helmbrechts. Nach der Trennung der Eltern ging es weiter nach Frankfurt / Main.

Er besuchte eine Sprachenschule und machte mit 17 seinen Abschluss in Wirtschaftsenglisch. Und -französisch. Er machte sein liebstes Hobby, die Musik, zu seinem Beruf, war Drummer in verschiedenen Bands. Dabei lernte er seine Frau kenne, die er 1974 heiratete. Mit 19 Jahren war er bereits 2facher Vater, seine Frau brachte 2 Kinder mit in die Ehe. Drei weitere Kinder folgten bis 1986. Der jüngste Sohn ist schwerstbehindert.

Andreas Franz jobbte als LKW-Fahrer und in einer Werbeagentur, machte eine kaufmännische Ausbildung. Er erstellt seit Anfang der 80iger graphologische Gutachten, eröffnete 1990 sein eigenes Übersetzungsbüro. In jungen Jahren verfasste er Gedichte, Kurzgeschichten und einen Detektivroman. 1986 verfaßte er seinen ersten richtigen Roman ,,Der Finger Gottes, doch es sollte noch 10 Jahre dauern, ehe das Manuskript ,,Jung, blond, tot" von einem Verlag angenommen wurde. Mittlerweile wurden mehr als 10 Romane von ihr veröffentlicht.

Andreas Franz starb am 13. März 2011 an Herzversagen.

© 2005 Literaturschock.de, erstellt von Sternchen28"

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue