Stoker, Bram

Bram Stoker wurde als drittes von sieben Kindern in Marino Crescent in Clontarf bei Dublin geboren. Er war bis zu seinem achten Lebensjahr krank und konnte alleine weder stehen noch gehen. Diese traumatische Erfahrung spiegelt sich in seiner literarischen Arbeit wider. Ewiger Schlaf und die Wiederauferstehung der Toten, das zentrale Thema von Dracula, waren deshalb von großer Bedeutung für ihn.

Nicht nur seine Krankheit, sondern auch seine Genesung waren "Wunder" für seine Ärzte. Danach wurde er sogar Athlet und Fußballstar am Trinity College, wo er Geschichte, Literatur, Mathematik und Physik studierte. Von 1886 bis 1890 studierte er Rechtswissenschaften (Barrister) in London, und gehörte ab dieser Zeit der Anwaltskammer des Inner Temple an. Er wurde Beamter bei der Dienstaufsichtsbehörde der Justizverwaltung in Dublin, was ihn aber nicht zufrieden stellte. Frucht dieser beruflichen Tätigkeit war ein Handbuch für die Vorsitzenden bei Schnellgerichtsverfahren ("magistrates' courts" oder "petty courts"). Er arbeitete gleichzeitig als Journalist und Theaterkritiker. Sein Interesse am Theater führte zu einer lebenslangen Freundschaft mit dem Schauspieler Henry Irving.

Stoker heiratete 1878 Florence Balcombe, die auch von Oscar Wilde umworben wurde, und zog mit ihr nach London, wo er als Manager von Irvings Lyceum Theatre arbeitete. Durch die Arbeit für Irving wurde er in die Londoner ,,High Society eingeführt, wo er unter anderem auf James McNeil Whistler und Sir Arthur Conan Doyle traf. Im Gefolge von Irving bereiste Stoker die Welt.

Er besserte sein Einkommen als Autor von Büchern auf

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue