Schmöe, Friederike

Friederike Schmöe (* 1967 in Coburg) ist eine deutsche Linguistin und Krimiautorin.

Schmöe studierte von 1986 an Romanistik und Germanistik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Nach ihrem Diplom 1993 blieb sie als Assistentin und Dozentin im Fach Deutsche Sprachwissenschaft/Deutsch als Fremdsprache in Bamberg. Ihrer Promotion 1999 folgte 2003 die Habilitation für das Fach Germanistische Sprachwissenschaft. Seit 2003 ist sie als Privatdozentin an der Universität Bamberg und seit 2005 zudem als Dozentin an der Universität des Saarlandes tätig.

Neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit tritt Schmöe als Verfasserin mehrerer Kriminalromane auf. Schauplatz ihrer Geschichten um die Privatdetektivin Katinka Palfy ist die Domstadt Bamberg, in der bayerischen Landeshauptstadt München ist die Ghostwriterin Kea Laverde in Kriminalfälle verwickelt. Für ihre Erzählung "Silberdrache" war sie 2006 für den Kärntner Krimipreis nominiert.

Friederike Schmöe ist Mitglied der Autorengruppen "Das Syndikat" und "Mörderische Schwestern".

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Friederike Schmöe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue