Göttner, Heide Solveig

Heide Solveig Göttner, geb. 1969 in München, wuchs teils in einem Münchner Vorort und teils auf einem Bauernhof im Bayerischen Wald auf. Schon als Kind liebte sie Feensagen und Rittergeschichten und entdeckte neben vielen anderen Büchern auch die fantastische Literatur. Sie war schnell begeistert von der Idee, selbst magische Welten zu erfinden.

Sie studierte Anglistik und Amerikanistik. Besonders interessierte sie, wie Mythologie und Weltanschauung anderer Kulturen (z.B. Nordamerika und Afrika) sich mit der westlichen Literatur verschränken. Ihre Magisterarbeit schrieb sie über die ,,Inszenierung der Yoruba-Mythologie in den Dramen Wole Soyinkas. Seit 1997 arbeitet sie als Dozentin für Englisch und Deutsch als Fremdsprache und schreibt.

Sie reist gern und erkundet mit Vorliebe archäologische Stätten und die Sagen und Legenden geheimnisvoller Landschaften. Inseln haben es ihr besonders angetan. Die sardischen Feen, die janas,und die Nuragen, eindrucksvolle Steintürme aus der Bronzezeit, inspirierten sie schließlich zur Trilogie Insel der Stürme.

,,Fantasy - das ist eine Fülle an farbenprächtigen Bildern, bewegenden Abenteuern und spannenden Figuren. Eine richtige Spielwiese der Fantasie. Deshalb machen diese Geschichten so viel Spaß."

Neben Fantasy schreibt Heide Solveig Göttner Erzählungen und Gedichte. 1992 bekam sie das Literaturstipendium der Stadt München für die Erzählung ,,Das Gelbe vom Ei". Sie lebt mit ihrem Lebensgefährten, einem Sarden, und ihrem schwarzen Retriever Chato in einer umgebauten Scheune bei Freiburg im Breisgau.

© Heide S. Göttner"

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue