Clavell, James

James Clavell wurde am 10. Oktober 1924 in Sidney unter dem Namen Charles Edmund DuMaresq de Clavelle geboren und wuchs als Sohne eines britischen Marineoffiziers in verschiedenen Ländern des Commonwealt auf. Er selbst sagte von sich ein "halbirischer Engländer mit ein paar schottischen Glanzlichtern, in Australien geboren, Bürger der Vereinigten Staaten mit Wohnsitz in Kalifornien und Kanada oder sonstwo" zu sein.

Im Alter von 16 Jahren trat er 1940 in die britische Armee ein, kämpfe im Krieg gegen Japan in Malayie, wurde verwundet und geriet in Kriegsgefangenschaft. Seine Erfahrungen, die er im berüchtigten Kriegsgefangenenlager Changi bei Singapur machen musste verarbeitete er in seinem ersten Roman King Rat, das im Jahre 1962 erschien.

1946 trat er aus der Armee aus und begann 1954 Drehbücher zu schreiben und war als Filmproduzent tätig. Nach dem großen Erfolg seines ersten Buches wandte Clavell sich mehr dem Schreiben zu. Seine Bücher wurden alle Bestseller. Sein wohl größter Erfolg, der Roman „Shogun“ wurde nur fünf Jahre nach seinem Erscheinen 1975, im Jahre 1980 verfilmt.

1963 wurde James Clavell amerikanischer Staatsbürger. Er starb 1994 in der Schweiz.

© 2005 Literaturschock.de, erstellt von Sternchen28

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue