Swann, Leonie

Leonie Swann wurde 1975 in der Nähe von München geboren. Dort und in Berlin studierte sie Philosophie, Psychologie und Englische Literaturwissenschaft. Mit ihrem Debüt, dem Schafskrimi "Glennkill", der 2005 im Goldmann Verlag erschien, gelang der jungen Frau auf Anhieb ein internationaler Bestseller: Die Rechte wurden inzwischen in mehr als dreizehn Länder verkauft.

Da Leonie Swann ihr Privatleben nicht in die Öffentlichkeit bringen möchte, schreibt sie unter dem englisch klingenden Pseudonym. Ihr realer Name bleibt ein Geheimnis.

Die Idee zu ihrem ersten Kriminalroman entstand während eines Urlaubes in Irland, als sie die vielen Schafe auf den Wiesen beobachtet und immer wieder bemerkte, wie sich jedes Schaf doch unterschiedlich zu den anderen verhielt. In Paris durfte die Idee reifen, als die junge Frau plötzlich eine große Sehnsucht nach dem Landleben überkam. Für "Glennkill" wurde dann sogar eine Schafsexpertin rekrutiert, die sie während des Schreibens in Sachen Schafsfragen beriet.

Leonie Swann liebt Tiere, arbeitet zur Zeit an ihrer Doktorarbeit in englischer Literatur und lebt mit ihrem Freund seit einem Jahr in Berlin.

© 2005 Literaturschock.de

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue