Carina Herrmann: Von der Kinderonkologie nach Australien

Wenn man einmal an diesem Punkt im Leben war, an dem die Distanz als Krankenschwester und der innere Abstand verloren gegangen sind und man das nicht wiederfinden kann, ist es sinnvoll, sich komplett von diesem Leben zu verabschieden.

Es war im Jahr 2013, als Carina Herrmann immer mehr bewusst wurde, wie sehr ihr Beruf der Kinderkrankenschwester an ihren Kräften zehrt. Sie zog einen konsequenten Schlussstrich, kündigte ihre Stelle, verkaufte fast alles Hab und Gut und reiste nach Australien und anschließend nach Südostasien. Ihre Erfahrungen hielt sie für Familie und Freunde in einem persönlichen Reiseblog fest. Was als langer Urlaubstrip begann, endete mit der Selbständigkeit. Sie hörte nicht auf mit dem Reisen und lebt so inzwischen als digitale Nomadin, die noch immer mit dem Rucksack um die Welt reist und damit sogar Geld verdient.

Carina Herrmann

Bildrechte: Kris Braun

Ein Traum wird wahr

Wer träumt nicht von so einer Unabhängigkeit? Gestoppt werden wir von Selbstzweifeln und Angst. Alleine um die Welt reisen? Und das auch noch als Frau? Ist das nicht viel zu gefährlich?

Wie demotivierend ist es nur, solche Zweifel nicht nur in uns selbst, sondern auch in den Kommentaren von Familien und Freunden zu hören? Und wie schön wäre es, wenn man einen Ort findet, an dem man in seinem Vorhaben bestärkt wird. Ein Ort, der einem Mut zuspricht. Ein Ort, an dem Fragen beantwortet werden.

Carina Herrman hat mit Pink Compass einen solchen Ort erschaffen. Der Reiseblog für Frauen widmet sich allen offenen Fragen und Zweifeln, gibt Hilfestellung und Tipps zu Reiseplanung, Ausrüstung, Finanzen und auch das Arbeiten auf Reisen - abgestimmt auf alleinreisende Frauen - in inzwischen über 200 Artikeln.

Der vollkommene Glückszustand

Carina Herrmann ist davon überzeugt: Reisen macht glücklich.

Ich reise nicht, um vor dem Leben davonzulaufen. Ich reise, damit mir das Leben nicht davonläuft.

Seit 2013 ist sie Dauerreisende rund um die Welt und übernachtet überwiegend via Airbnb. Sie verdient ihr Geld als Reisebloggerin und Autorin, gibt Motivations-Workshops und coacht Frauen mit Business-Ambitionen. Ihre Angst vor dem Alleinreisen hat sie längst überwunden und, dass sie keinen festen Wohnsitz mehr hat, stört sie auch nicht sonderlich.

Meerblick statt Frühschicht

Vom Beruf zur Berufung

Vor Pink Compass, es war im Jahr 2009, bloggte Carina über Medizin. Danach folgte erst Pink Compass (April 2013) und Um 180 Grad (Juli 2014). Pink Compass ist ein Blog für allein reisende Frauen, Um 180 Grad ist ein Business-Blog für Frauen mit Ambitionen.

Mit ihren Blogs erreicht sie inzwischen mehrere Tausend Menschen, denen sie Mut macht, die eigenen Grenzen zu verschieben. Die Zugriffe steigen und steigen. Sie hatte eine Nische gefunden. Seit 2013 lernt Carina täglich Neues. Egal, ob es sich nun um Social Media Marketing, das Verfassen von Artikeln oder auch die Suchmaschinenoptimierung mit Steigerung der Reichweite handelt. 2014 veröffentlichte sie als Selfpublisherin ihr erstes Buch "Frauen Reisen Solo: Der Ratgeber für alleinreisende Frauen". Im Mai 2016 folgte schließlich im Piper-Verlag "Meerblick statt Frühschicht: Warum ich losreisen musste, um bei mir selbst anzukommen".

Was als Urlaub begann wurde also schnell Berufung. Carina Herrmann wurde Unternehmerin und daraus entsprang schließlich die Idee für ihren zweiten Blog Um 180 Grad, auf dem sie Frauen, die selbständig sein wollen, Mut macht und Hilfestellung gibt.

In dem folgenden Interview von "Frau Finanz" redet Carina Herrmann über ihr Online-Business und wie sie es schafft, von unterwegs ihre Finanzen zu regeln.

Weiterführende Links

Pink Compass

Webseite | Facebook | Twitter | Instagram

Um 180 Grad

Webseite | Facebook | Twitter

Urlaubspiraten: Carina Herrmann von Pink Compass erklärt uns, warum Alleine zu reisen ein bisschen wie Schwimmen lernen ist


Das Portrait von Carina Herrmann wurde im Rahmen einer Blogtour erstellt. Die Blogtour findet vom 18. bis zum 22. Mai 2016 statt.

Morgen erfahrt ihr auf Frau, frei & etwas mehr über das Buch "Meerblick statt Frühschicht". Am 20.05. geht es um das Thema "produktiv fühlen vs. auf eigene Bedürfnisse hören" bei So little Time und Business Ladys schreibt am 21.05. über "Wenn du nie losgehst, kannst du nicht ankommen". Den Abschluss bildet Free your Work Life am 22.05. mit dem Thema "Warum ich zuhause bleiben musste, um bei mir anzukommen"

Gewinnspiel

Wie könnt ihr eines von fünf Exemplaren dieses wunderbaren Buches gewinnen? Ganz einfach: Kommentiert dieses Portrait und verratet mir doch einfach, wohin ihr am liebsten reisen würdet.

Doppelte Gewinne werden ausgeschlossen. Die Gewinner_innern werden voraussichtlich ab dem 23.05. auf Literaturschock bekannt gegeben und per E-Mail benachrichtigt. Zum Kommentieren habt ihr also ein bisschen mehr Zeit (bedingt durch die unterschiedlichen Zeiten, an denen die Artikel veröffentlicht wurden).

SuseÜber die Autorin

Susanne K. (Literaturschock.de)

Susanne Kasper ist Gründerin und Chefredakteurin von Literaturschock und Leserunden.de. Sie liebt es, andere für die Literatur zu begeistern, ist Preisträgerin des Virenschleuderpreises der Kategorie "Persönlichkeit des Jahres" 2016 und bietet unter Social-Reading.media einen Autoren- und Verlagsservice. Über schamlose Mails freut sie sich ebenso wie über vegane Keksspenden. Sie nutzt in ihren Artikeln immer mehr das Femininum, weil sie der Ansicht ist, dass damit auch Männer gemeint sind.

 

Kontakt: Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Facebook: Profil Twitter: @literaturschock, Instagram: @literaturschock Google+ Profil

Diese Seite wird nur durch dich lebendig. Unterstütze unsere Arbeit, indem du den Artikel über Facebook, Twitter und Google+ mit deinen Freunden teilst oder auf deiner Webseite verlinkst.

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue