Audio-Interview mit Rebekka Pax und Markus Heitz

Rebekka Pax, Markus Heitz, Nils Pawlik, Susanne Kasper50 Shades of Earl Grey oder: Ein Gespräch darüber, was der Feminismus alles kaputt macht

Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass sich diese beiden wunderbaren Menschen Zeit für mich und meine Fragen genommen haben. Auf der Leipziger Buchmesse 2015 war es soweit: Rebekka Pax und Markus Heitz trafen sich mit mir am Stand der WerkZeugs Kreativ KG. Mit von der Partie war Nils, der hilfsbereit den technischen Kram übernahm (soll heißen: Aufnahmerekorder so halten, dass man im Anschluss auch etwas hört).

Markus Heitz wurde am 10. Oktober 1971 in Homburg/Saar geboren. Mit Ulldart habe ich ihn damals kennen gelernt, mit den Zwergen wurde er zu einem Bestsellerautoren, den ich sehr schätze. Er studierte Germanistik und Geschichte an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken und arbeitet seit April 2000 als freier Journalist und Schriftsteller.

Auch die Bücher von Rebekka Pax liebe ich sehr. Ich bin immer wieder fasziniert, wie vielfältig sie schreiben kann und so deckt sie die Sparten Jugendbuch, historische Romane, Fantasy und Thriller mühelos ab. Sie wurde am 1. Mai 1978 in Mülheim an der Ruhr geboren und studierte Skandinavistik, Ur- und Frühgeschichte und Mediävistik an der Ruhr-Universität Bochum. Heute lebt sie im Ruhrgebiet.

Wir redeten über viele Dinge. Zum Beispiel, wie man am besten den Feminismus zerstört. Aber auch über fiese Rezensionen, Leserunden, ob und wann es Zwerge Teil 6 geben wird, Götter, die in einer Pommesbude verkehren, Lokes Mond (zu dem es auch eine Leserunde geben wird), Coverzeichnungen, künftige Projekte, Archäologie, 50 Shades of Earl Grey, Schreibmacken und außerdem geben die beiden noch die ultimativen Tipps für angehende AutorInnen.

Es war lustig. Hoffentlich für beide Seiten. Jetzt habt viel Spaß mit dem

Audiointerview

Das Interview könnt ihr euch auch hier direkt herunter laden (Rechtsklick auf den Link und dann "Ziel speichern unter ..."

Disclaimer: Anfangs fasele ich bei der Vorstellung etwas arrogantes von "... sollte selbsterklärend sein. Damit meinte ich eher, dass ich davon ausgehe, dass jeder dieses Interview auf Literaturschock gefunden hat und somit klar ist, wer ich bin. Fazit: Das ganze Audiointerviewgedöns muss ich noch üben.

Der Triumph der ZwergeDas Buch: Triumph der Zwerge

Verlag: Piper, ET: 2015, Seiten: 656, ISBN13: 9783492703512, Rezension

DerRaikan von Auenwald zügelte sein Pferd, als der kaum noch wahrnehmbare Rand des Kraters erschien, in dem das Albaereich der verhassten Drillinge gelegen hatte.

Der Krieg um das Geborgene Land scheint vorüber. Frieden kehrt ein und die Völker festigen ihre Freundschaft, um geeint jeder Gefahr zu trotzen. Doch die Elben schmieden in ihren alten Reichen einen bedrohlichen Bund. Und im Grauen Gebirge wird ein Menschenkind aus dem Jenseitigen Land gefunden, das die Sprache der Albae spricht. Auf wundersame Weise gewinnt das Mädchen die Gunst vieler Bewohner des Geborgenen Landes, während die Zwerge dem Neuankömmling misstrauisch gegenüberstehen. Als ein übermächtiger Feind im Gebirge gesichtet wird, stellt sich heraus, dass das Mädchen ein Geheimnis hat, das die Zukunft des Volkes der Zwerge verändern wird. Wird eine letzte Schlacht geschlagen werden müssen? Und handelt es sich bei dem zurückgekehrten Tungdil tatsächlich um den legendären Helden der Axtschwinger?

Das Herz der HarpyieDas Buch: Das Herz der Harpyie

Verlag: Carlsen, ET: 2015, Seiten: 400, ISBN13: 9783551313621, Rezension

biss sich auf die Lippen, um nicht laut zu schreien.

Was passiert, wenn deine Träume plötzlich Realität sind? Und was, wenn du im Schlaf einen Fehler begehst ... wer muss die Konsequenzen dafür tragen? Die siebzehnjährige Milena hat schon immer eine seltsame Begabung im Umgang mit Vögeln gehabt. Doch während sie tagsüber ein gewöhnliches Schülerpraktikum auf einer Vogelstation absolviert, streift sie im Schlaf als riesiger Raubvogel durch die Lüfte und sieht Menschen sterben. Immer wieder, jede Nacht. Bis sie auf den ungewöhnlich anziehenden John trifft und ihm in Vogelgestalt das Leben rettet. Ein folgenschwerer Fehler. Denn Milena ist eine Harpyie, eine Kreatur der Götter, die ihren Wünschen zu folgen hat...

Weiterführende Links:

Webseite von Markus Heitz

Markus Heitz auf Facebook & Twitter

Das im Beitrag erwähnte "alte" Interview mit Markus Heitz

Rebekka Pax auf Facebook & Twitter

Alle Bücher von Rebekka Pax und Markus Heitz auf Literaturschock

Leserunden mit Rebekka Pax und Markus Heitz auf Leserunden.de


Diese Seite wird nur durch euch lebendig. Schreibt mir gerne einen Kommentar oder unterstützt Literaturschock, indem ihr den Artikel über Facebook, Twitter und Google+ mit euren Freunden teilt oder auf eurer Webseite verlinkt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue