Steve Alten: 2012 - Schatten der Verdammnis

Steve Alten: 2012 - Schatten der Verdammnis

Hot
 
0.0
 
2.0 (1)
3265   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Steve Alten: 2012 - Schatten der Verdammnis
Verlag
ET (D)
2001
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Domain
ET (Original)
2001
ISBN-13
9783453434820

Informationen zum Buch

Seiten
592

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Ist es mein Schicksal, die Menschheit zu retten, oder ist mir einfach nur vorbestimmt, als Narr zu sterben?

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Der Kalender der Maya, erschaffen vor mehr als 2500 Jahren, ist eines der großen Rätsel der Menschheit. Doch weshalb endet dieser Kalender am 21. Dezember 2012? Ist dies der Tag, an dem die Menschheit zugrunde gehen wird? Alarmierende Zeichen häufen sich, je näher dieses Datum rückt. Nur eine Person ist in der Lage, dieses uralte, weltumspannende Rätsel zu lösen und den drohenden Untergang abzuwenden.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
2.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Schatten der Verdammnis

Viel erwartet habe ich nicht bei dieser Lektüre, was seitenweise auch sehr gut war. Die Geschichte dreht sich vor allem um zwei Menschen, die sich unter schwierigen Umständen kennenlernen und trotzdem zusammen losziehen müssen, um die Welt zu retten.

Neben der Geschichte der beiden bekommt man Einblick in Tagebücher eines Archöologen, der große Bauwerke analysiert hat, hinzu kommen Exkurse über unsere Milchstraße und der politische Aspekt fehlt auch nicht. Insgesamt ist das Buch also überfüllt mit zahlreichen Informationen, sodass es selbst mir schon teilweise zu viel wurde. Am Ende ist fast jedes Detail wichtig, aber die Geschichte wirkt auf mich einfach ein bisschen zu überladen. Hinzu kommt, dass mir manche Entwicklungen immerhalb der Geschichte einfach zu schnell gingen.

Wahrscheinlich hat es auch viel von der Spannung genommen, dass ich das Buch erst 2014 und nicht 2012 gelesen habe.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue