Neil Gaiman: Anansi Boys

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1737   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Neil Gaiman: Anansi Boys
Verlag
ET (D)
2007
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Anansi Boys
ET (Original)
2005
ISBN-13
9783453265301

Informationen zum Buch

Seiten
448

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Auszeichnungen
Bester Fantasy-Roman des Jahres bei den „British Fantasy Awards“ 2006
Erster Satz
Es beginnt, wie es ja meistens der Fall ist, mit einem Lied.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

In der Fortsetzung von Neil Gaimans großem Epos „American Gods“ wird die Welt der Mythen und Götter zunächst wieder ins Hier und Jetzt zurückgeholt. Doch dann entpuppt sich Fat Charlies Vater als Spinnengott und aus dem Nichts taucht ein Bruder auf, der sich so gar nicht brüderlich benimmt. Und schon ist man in einem herrlich unterhaltsamen magischen „Horror-Thriller-Geister-Romantik-Comedy-Familien-Epos“ gefangen, mit dem Gaiman seinen Ruf als einzigartiges Genie der Literatur untermauert.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Anansi Boys

Anfangs war ich ja sehr skeptisch, weil ich mir nicht sicher war, ob ich es Neil Gaiman zutraute, einen lustigen Roman zu schreiben. Das erste Kapitel war auch tatsächlich noch eher mäßig, sowohl an Handlung als auch an Witz, aber nach wenigen Seiten fängt es dann an, tatsächlich amüsant zu werden. Fat Charlie und sein neu gefundener Bruder Spider sind einzeln schon recht witzige Charaktere, zusammen aber stellen sie die verrücktesten Dinge an und rutschen immer tiefer in eine skurrile, teilweise gruselige (ganz kann Neil Gaiman es halt doch nicht lassen) und oft sehr lustige Geschichte hinein.

Während Teile der Geschichte bzw. des Endes schon recht vorhersehbar waren, musste ich oft lachen und manchmal erinnerte mich der Stil sogar ein kleines bisschen an Douglas Adams. Vielleicht war es aber auch nur Fat Charlie, der manchmal genau so dämlich und verblüfft in der Gegend rumsteht wie ein gewisser Arthur Dent. Von Neil Gaimans vielseitigem Talent bin ich nun jedenfalls überzeugt und weil ich die Mischung aus Gaiman'schem Grusel und Spaß so mochte, habe ich mir heute auch gleich "Good Omens" gekauft, welches er mit Terry Pratchett geschrieben hat. Für "Anansi Boys" vergebe ich 4 Sterne.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue