Caroline G. Brinkmann: Kobrin - Die schwarzen Türme

Caroline G. Brinkmann: Kobrin - Die schwarzen Türme

Hot
 
3.0
 
0.0 (0)
1344   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Caroline G. Brinkmann: Kobrin - Die schwarzen Türme
ET (D)
2014
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783944544557

Informationen zum Buch

Seiten
432

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Der Wind fegte durch die Baumkronen und trug einen ungewohnten Geruch heran.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Kobrin hat keinen Zugang zur Magie, wie andere Elfen in ihrem Alter, denn sie kann sie weder sehen noch lenken. Als ihre Heimat Argorn, das friedliche Lichtbaumreich, von einem unbekannten Feind angegriffen wird, muss ausgerechnet sie den Gegenstand behüten, der ihre Welt retten soll. Zur gleichen Zeit infiltriert der Mensch Daidalor das Heer des Feindes. Seine Mission führt ihn nach Argorn, wo die Schatten unheilvolle Türme errichten und mit dunkler Magie experimentieren. Um sie aufzuhalten, muss er mehr als nur sein Leben riskieren.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Weniger wäre mehr gewesen

 Inhalt:
Die 14-jährige Elfe Kobrin lebt bei ihrer Tante Mandalena in der Stadt Immergrün, da ihre Eltern tot sind. Sie hat leider nicht wie andere Elfen in ihrem Alter magische Kräfte. Und ausgerechnet sie soll einen mächtigen Gegenstand zu einem „Auserwählten“ bringen, um ihr Land gegen die eindringenden Nox zu verteidigen. Wer dieser Auserwählte ist oder wo Kobrin ihn findet, wird ihr nicht gesagt. Eine beschwerliche Reise beginnt, und sie endet nicht für alle Beteiligten gut …

Meine Meinung:
„Kobrin - Die schwarzen Türme“ ist der Debütroman der jungen Autorin Caroline G. Brinkmann und der 1. Teil einer Trilogie. Frau Brinkmann hat hier eine ganz eigene Welt erschaffen mit Elfen, die in Städten wohnen und in ihrem Verhalten viel Ähnlichkeit mit uns Menschen aufweisen. Doch nicht nur Elfen spielen in diesem Roman eine Rolle, sondern auch viele andere Gruppen. Die Vielzahl war mir dann fast schon zu viel. Ich fand es sehr verwirrend herauszufinden, wer hier mit wem zusammenarbeitet und wer dagegen ist. Dass die Gruppen oder Personen dann noch mehrere Bezeichnungen verpasst bekamen, hat das Lesen nicht gerade erleichtert. Man braucht auf jeden Fall eine gute Portion Konzentration.

Es gibt sehr spannende Szenen mit blutigen Kämpfen. Auch das war mir zu viel. Die vielen Toten konnte ich am Schluss schon gar nicht mehr zählen. Aber es gibt auch humorvolle Szenen. Vor allem die Dialoge zwischen Kobrin und Wessel, dem Frosch, haben es mir angetan. Wessel ist eindeutig meine Lieblingsfigur.

Caroline G. Brinkmann beweist mit ihrem Debütroman viel Fantasie. Sie hatte einige wirklich neue Ideen, die in das Buch eingeflossen sind. Die Charaktere haben fast alle Ecken und Kanten und wirken dadurch authentisch. Manche sind einem gleich sympathisch, wie Kobrin, andere werden es im Lauf des Buches oder auch nicht. Kobrin hat mich allerdings später ziemlich genervt, weil sie einfach nicht in die Pötte kam, sondern nur jämmerlich wirkte.

So ist es dann auch kein Wunder, dass sie am Ende des Buches kaum etwas erreicht hat. Es wurden mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet. Der Roman endet sehr offen, soll ja aber in einem 2. Band fortgeführt werden, dessen Erscheinungstermin allerdings noch nicht feststeht.

Eins sollte man noch wissen: Das Buch enthält recht viele Fehler (Druckfehler, auch mal eine falsche Wortverwendung). Wer in dieser Hinsicht empfindlich ist, wird möglicherweise nicht so viel Freude an der Geschichte haben.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue