Susanne Gerdom: Das Herz der Welt

Susanne Gerdom: Das Herz der Welt

Hot
 
5.0
 
2.0 (1)
1652   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Susanne Gerdom: Das Herz der Welt
Verlag
ET (D)
2004
Ausgabe
Taschenbuch
ET (Original)
2004
ISBN-13
9783453875449

Informationen zum Buch

Seiten
303

Serieninfo

Sonstiges

Erster Satz
Am Anfang aller Zeit, als die Baumwesen noch frei über den Rücken der Welt schritten, schufen sie das Volk der Kletterer.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Anna, von den magischen Herzen der Welt und des Todes zur Hüterin auserwählt, wächst unter der Obhut des Ordens der Weißen Hexen heran. Um die beiden mächtigen Herzen zu verbergen, hat der Magische Rat sie mit einem Bann belegt. Doch die Herzen drängen nach Freiheit und sind kaum mehr zu bändigen. Schon bald überschlagen sich die Ereignisse, denn das Gefüge der Welt droht brüchig zu werden. Allen Warnungen zum Trotz begibt Anna sich auf die gefahrvolle Reise zum Zentrum ihrer Zauberkraft, um die Herzen zu sich zu rufen und deren Botschaft zu vernehmen.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)

Top 50 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (115)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Eine ruhige Geschichte, die mich sehr berührt hat...

Das letzte Buch der Anida-Trilogie handelt nicht mehr von den bisherigen Hauptfiguren, da ihre Geschichte ja bereits bis zum Ende erzählt wurde. Stattdessen begleiten wir ihre Enkelin Anna, die von den magischen Herzen als Hüterin auserwählt wurde - jedoch hat der Magische Rat sie mit einem Bann belegt, um sowohl das Mädchen als auch die magischen Artefakte zu schützen. Der Ruf der Herzen wird immer eindringlicher, ihre Macht immer unkontrollierbarer. Anna muss einen Weg finden, ihre Aufgabe als Hüterin wahrzunehmen und herauszufinden, was die Herzen von ihr wollen - denn das Gefüge der Welt wird brüchig...

Der Roman beginnt mit einer alten Legende der Grennach, die vom Anfang der Zeit berichtet. Von Baumwesen, die das Volk der Grennach erschufen. Von ihrer Magie. Und von den Ereignissen, die mit dem Auftauchen der Menschen begannen. Diese den Lesern der ersten beiden Teile bereits bekannte Legende ist mit dem Abschlussband besonders verbunden, da das Ende einen starken Bezug dazu hat. Ich mag Geschichten, die einen runden Eindruck bei mir hinterlassen - und diese gehört eindeutig dazu!

Die Atmosphäre hat mir wieder sehr gefallen und schon nach ein paar Seiten dafür gesorgt, dass ich komplett im Buch abgetaucht bin. Ich habe mich beim Lesen einfach wohl gefühlt und konnte alles um mich herum vergessen - was für mich momentan ein echtes Geschenk ist. Daher hat mich das Buch auch "einfach so" zu einem Leseabend überredet, den ich sehr genossen habe. Mir gefällt die ruhige Erzählweise, die viel Platz für Details und die einzelnen Figuren lässt. Und für wunderbare Beschreibungen der Magie, die ich nicht nur sehen sondern auch spüren konnte. Meine Höhenangst scheine ich auch völlig verdrängt zu haben, denn ich träume nun wieder öfter von einem Schlafnest. Das Bild beeindruckt mich immer noch sehr, allerdings hat es als Lieblingsort doch Konkurrenz bekommen - da gibt es noch einen Laden voller Kräuter, Gewürze, Steine, Teemischungen, ...

Meine Lieblings-Hexe habe ich noch ein wenig vermisst - ich hatte anfangs ständig das Gefühl, dass sie gleich hinter der nächsten Ecke auftaucht. Auch wenn es zeitlich gar nicht passt... Dafür gab es ein Wiedersehen mit meiner anderen Lieblings-Nebenfigur aus den vorherigen Bänden. Und ich habe mich riesig gefreut, dass man doch noch einiges über ihre Geschichte erfährt! Platz für zwei neue Lieblingsfiguren hatte ich trotzdem noch, und es ist sogar eine schüchterne darunter. ;-) Und dann wäre da natürlich noch Korben, der es mir ja schon sehr im "Nebelkönig" angetan hatte, und dessen Geschichte hier auch erzählt wird!

Ein ruhiger und doch spannender Roman, der mich berührt und verzaubert hat. Magisch, geheimnisvoll und emotional. Ein detailreiches Wohlfühlbuch, dessen Ende mich ein wenig mitgenommen hat und einen Ausblick auf den weiteren Weg der Figuren gibt. Eine runde Geschichte mit einigen tollen Bildern, die mir sicherlich noch länger erhalten bleiben. Und ein Buch, von dem mir glücklicherweise nicht abgeraten wurde - da hätte ich wirklich etwas verpasst!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
2.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Unnötige Ajektive fallen gott sei Dank in diesem Teil weg. Trotzdem ist die Anida Trilogie sehr künstlich aufgebläht was leider den Lesefluss etwas hemmt. Der Zeitsprung von 2 Generationen ist enttäuschend, da man die beiden Hauptdarstellerinnen lieben gelernt hat. Anida 1 und 2 hätte völlig gereicht.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue