Aileen P. Roberts: Das magische Portal

Aileen P. Roberts: Das magische Portal

Hot
 
4.7 (3)
 
5.0 (1)
1946   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Aileen P. Roberts: Das magische Portal

Autor

Biografie & Bibliografie von
Verlag
ET (D)
2011
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783442475186

Informationen zum Buch

Seiten
512

Serieninfo

Sonstiges

Erster Satz
Hörner hallten durch den finsteren Wald mit den uralten knorrigen Bäumen.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Der Student Darian führt ein ganz normales, komfortables Leben in London. Bis ihm auf einer Reise in die schottischen Highlands seine Kommilitonin Mia sein wahres Schicksal enthüllt: Darian ist der Erbe des Thrones von Albany, einer fantastischen Parallelwelt. Vor 25 Jahren fiel seine ganze Familie einer Verschwörung zum Opfer, er selbst wurde durch ein magisches Portal nach London in Sicherheit gebracht. Jetzt soll er sein Erbe antreten. Doch schon den Übertritt nach Albany wollen Darians Feinde um jeden Preis verhindern, und bald führt der junge König einen verzweifelten Kampf um seinen Thron - und um seine große Liebe ...

Autoren-Bewertungen

3 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.7  (3)
Charaktere 
 
4.7  (3)
Sprache & Stil 
 
4.7  (3)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Weltennebel 1

Darian führt das ganz normale Leben eines Londoner Studenten, bis ihm eines Tages die etwas seltsame Kommilitonin Mia eröffnet, dass er der rechtmäßige Thronerbe von Albany ist. Seine Familie kam vor knapp 25 Jahren bei einer Verschwörung ums Leben, Darian wurde von einem Zauberer in unsere Welt in Sicherheit gebracht. Wenn er vor seinem 25. Geburtstag geweiht wird, erlangt er außerdem Unsterblichkeit. Dazu muss er jedoch durch ein magisches Portal in die Parallelwelt gelangen, was sich als nicht ganz einfach erweist. Es sind nur noch wenige Wochen bis zu seinem 25. Geburtstag. Die Zeit drängt also, und seine Feinde versuchen alles, um Darian zu behindern …

Aileen P. Roberts hat ihre Weltennebel-Trilogie in den schottischen Highlands angesiedelt bzw. dem Albany-Pendant davon. Es gelingt ihr auf ganz wunderbare Weise, die eigene Atmosphäre dieser Gegend darzustellen und den Leser auf diese Landschaft neugierig zu machen. Die vielen fantastischen Wesen, die die Autorin sich ausgedacht hat, passen super in diese rauhe Gegend. Da gibt es z.B. Heidefeen, Nachtsylphen, Nebelhexen, aber auch Elfen, Dunkelelfen, Zwerge und Drachen.

Darian muss sich gegen machtgierige und hinterlistige Zauberer und Menschen zur Wehr setzen und um sein Königreich und - wie könnte es anders sein - um seine Liebe kämpfen. Dabei erweist sich Darian nicht als Superheld, sondern eher als ein Mensch, der schwer mit seinen Problemen und seinem Kummer zu kämpfen hat. Man möchte ihn des Öfteren mal richtig durchschütteln. Dabei sind seine Wesensänderungen sehr authentisch dargestellt, ebenso wie die Folgen.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er ist leicht zu lesen und hat mich richtig mitgerissen. Bildhafte Landschaftsbeschreibungen wechseln sich ab mit zumTeil witzigen Dialogen und vor allem auch den Gedanken Darians, die seine innere Zerrissenheit gut zum Ausdruck bringen. Obwohl sehr viele Personen auftauchen, hatte ich keine Probleme, sie entsprechend einzuordnen. Die meisten Charaktere fand ich auch ausreichend tief beschrieben. Einige wenige tauchen nur kurz auf, von ihnen werden wir hoffentlich in den Folgenbänden noch mehr lesen. Trotz einiger Längen hat mich die Geschichte durchgehend gepackt, es kommt immer wieder zu super spannenden Szenen und man will einfach wissen, wie es weiter geht. Umso gemeiner finde ich es, dass das Buch mit einem bösen Cliffhanger endet und mich mit vielen offenen Fragen zurücklässt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Top 50 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (115)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Wir lernen Darian als einen verwöhnten, etwas oberflächlichen jungen Mann kennen, der von seinem wohlhabenden Adoptivvater geprägt wurde und scheinbar alles hat. Als Mia ihm seine Herkunft und Bestimmung offenbart, muss er sich zwischen zwei Welten entscheiden – aber auch zwischen einem komfortablen Leben und einem kompletten Neuanfang. Darian entwickelt sich im Verlauf der Geschichte weiter, wird aber nicht zum Überhelden sondern muss noch viel lernen – und ganz unten ankommen, ehe er an sich selbst wachsen kann. Durch seine Gedanken spürt man deutlich die immer größer werdende Verzweiflung, welche nach und nach auch bei mir Einzug hielt. Anfangs hätte ich ihn gerne öfter mal geschüttelt, doch irgendwann wurde die Traurigkeit über seine sehr realistisch dargestellte Situation einfach übermächtig. Was mich natürlich nicht davon abgehalten hat, weiter zu hoffen und wild zu spekulieren.

Mit dem Buch habe ich mich sehr wohl gefühlt – das begann schon mit dem ersten Satz und der Erwähnung von uralten knorrigen Bäumen. Ich wurde von der mystischen Atmosphäre verzaubert und durfte viele verschiedene Wesen kennenlernen: Baumgeister, Heidefeen, Nachtnymphen, Sumpfnyaden – aber auch Elfen, Zwerge, Drachen und eine Banshee. Einen besonderen Platz in meinem Herzen haben allerdings die Nebelhexen eingenommen, welche ganz anders als erwartet waren und vielleicht auch deshalb einen so intensiven Eindruck bei mir hinterlassen haben.

Ich musste einfach jede freie Minute zum Lesen nutzen, da mich die Welt von Albany sehr fasziniert und auch in der restlichen Zeit nicht losgelassen hat. Außerdem gab es so viele lieb gewonnene Wesen und Charaktere, von denen ich mich einfach nicht trennen wollte. Ein Buch, das mich mit Haut und Haaren erwischt hat. Und eine Autorin, die mir mal wieder eine wunderbare Lesezeit und viele Lieblingsfiguren beschert hat.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Ein junger Mann, der zum Helden geboren wurde und der sich doch erst beweisen muss. Ein junger Mann, der erst ganz tief fällt, um an sich selbst wachsen zu können. Das ist Darian. Bisher war der junge Mann ein normaler Student mit reichem Vater und hübscher Freundin. Eine Reise in die schottischen Highlands mit der grauen Maus Mia ändert sein Leben von Grund auf, denn Mia erzählt ihm, dass er ursprünglich einer alten Herrscherlinie Albanys entspringt - einer mystischen Parallelwelt, die nur durch magische Portale erreichbar ist. Darian ist hin und hergerissen zwischen der Welt, in der er komfortabel aufwuchs und der Heimat, die ihn tief in seinem Herzen ruft. Als er das magische Portal betritt, passiert eine Katastrophe.

Anfangs mochte ich Darian nicht sonderlich. Der Junge war mir zu oberflächlich, zu schnell in Liebe entflammbar bei Ansicht eines hübschen Mädchens. Doch dann passierten viele unvorhergesehene Dinge, mit denen mich die Autorin überraschen konnte und ich begann zu begreifen, dass ihre Geschichte nur so und nicht anders funktionieren konnte. Darian ist kein strahlender Held, sondern ein gebrochener, verzweifelter junger Mann. Im Laufe des Buches macht er eine erstaunliche Entwicklung durch.

Aileen P. Roberts macht es einem leicht, auch die Nebencharaktere lieb zu gewinnen: Egal, ob es sich um Zwerge, Elfen, Heidefeen oder Nebelhexen handelt. Jede Figur überzeugt durch ihre Tiefe und kombiniert mit der zauberhaften Atmosphäre ergibt dies ein Wohlfühl-Fantasyschmöker, den ich irgendwann kaum mehr aus der Hand legen wollte. Das Ende ist leider keines - die Geschichte wird in "Das Reich der Dunkelelfen" nahtlos fortgesetzt. Der dritte und letzte Teil, "Im Schatten der Dämonen", erscheint im Dezember 2011.

Die Autorin kombiniert eine faszinierende Welt allerlei mystischer Geschöpfe mit der packenden Geschichte eines jungen Mannes, der fast an seiner Verzweiflung zugrunde geht - und dabei seine Umgebung mit in den Untergang reisst. Fantasy made in Germany: Vom Feinsten!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Darian ist der König von Albany. Das erfährt er auf seltsame Art und Weise von seiner Kommolitonin Mia, welche allgemein als etwas verrückt gilt. Es dauert, aber es kommt der Moment, wo Darian Mia glaubt und seine Reise in ein Land, welches er bis dahin nicht einmal gehört hatte, antritt. Doch die Reise ist steinig und Darian muss viele Verluste erleben und er erkennt bald, dass er sehr wohl König ist, aber die wahre Macht viel mehr braucht, als diesen Titel: Freunde und Verbündete.

Die Reise endet nicht auf der letzten Seite, dieser Auftakt der Trilogie lässt viel erwarten.

Es gibt nur wenige Menschen, welchen erlaubt ist, eine andere, geheimnisvolle, magische Welt zu sehen und zu betreten. Einer dieser Menschen ist Darian und dem Leser ist es erlaubt, ihn auf seine Reise in eine ihm vollkommen fremde Welt zu begleiten. Darian ist kein Held oder Genie, er ist eigentlich nur ein junger Mann, welcher sich selbst noch nicht gefunden hat.

Die Reise, die er hier beschreitet ist auch eine Suche nach seinem Selbst, er wächst immer mehr und macht aus einem, für mich unsympathischen kindischen Jungen, einen Mann, welcher lernt für seine Ziele und Wünsche zu kämpfen, das macht ihn wesentlich sympathischer.

Es gibt viele Charaktere, die man sofort ins Herz schließt und doch auch oft gehen lassen muss. Die Feinde scheinen besiegbar und doch erleben wir immer wieder, dass auch sie Macht und Mittel besitzen, die sie auch einsetzen.

Die Landschaftsbilder, die die Autorin uns heraufbeschwört, lassen einen von einer faszinierenden Welt träumen. Die Natur, die Wesen, die Inseln, all das ist so wunderschön beschrieben, dass man am liebsten sofort nach Albany reisen möchte.

Vielen lieben Dank für diese wunderbaren Lesestunden und nun für die Ungeduld auf Band 2 und 3 und die Leserunde mit Aileen.

Bewertung: 5 magische Ratten für dieses wunderbare Erlebnis und dass ich Darian mehr als einmal am Liebsten durchgeschüttelt hätte

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue