Robin Hobb: Der blinde Krieger

Hot
 
0.0
 
0.0 (0)
1248   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Robin Hobb: Der blinde Krieger
Verlag
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
The Liveship Traders 2, Mad Ship<br>Chapter 1 - 23
ISBN-13
9783442249220

Informationen zum Buch

Seiten
605

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Altheas Versuch, ihr geliebtes Zauberschiff zurückzuerobern, scheitert fürs Erste am Piraten Kennit. Als sie in ihre Heimatstadt Bingtown zurückkehrt, erfährt sie, daß der Regenwildmann Rheyn in die Familie einheiraten will. Da dessen Clan das Hexenholz-Geheimnis hütet, könnte eine Vermählung die Probleme der Familie lösen. Doch inzwischen zieht neues Unheil über Bingtown auf: Santrap Cosgo nähert sich mit einer Söldnerflotte der Stadt, um seine alten Rivalen endgültig zu besiegen...

Benutzerkommentare

Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Der blinde Krieger des Titels ist das intelligente Schiff Paragon: seit Generationen liegt dessen Rumpf aufgegeben am Rande der Stadt Bingtown. Er brachte seinen bisherigen Eigentümern nur Unglück und Tod und wird von allen gemieden. Althea und ihr ehemaliger Liebhaber Brashen Trell wollen den Rumpf kaufen, um mit diesem Schiff das von Piraten gekaperte Lebensschiff Viviace zurück zu erobern.
Die Handlung verlagert sich nun mehr auf die Stadt Bingtown, welche auf einen Bürgerkrieg zutreibt. Der Satrap Cosgo missachtet die verbrieften Rechte der alten Händlerfamilien und verteilt Ländereien in der Stadt an seine Höflinge. Es entstehen dadurch separatistische Tendenzen in der Stadt. Nun treten auch die Regenwild-Familien auf den Plan, welche die Bingtown-Händler mit allerlei magischen Dingen beliefern und sich auf die Seite der Handelsfamilien stellen. Der drogensüchtige Satrap begibt sich mit einer Flotte nach Bingtown, um mitsamt seinen ausländischen Söldnern die Macht der Widerständler zu brechen. Während der Reise lässt er einige Ansiedlungen flüchtiger Sklaven plündern.

Der Pirat Kennit hat wenig Glück und verliert ein Bein. Aber nach den Angriffen des Satrapen wird er zum anerkannten Anführer der verbliebenen Sklavenbevölkerung, womit er seinem Ziel, König der Freibeuter zu werden, schon sehr nahe ist.
Die Einführung neuer Handlungsebenen und Charaktere sind ein echter Gewinn für die Serie, besonders die Regenwildhändler sind sehr vielversprechend. Die politischen Schwierigkeiten von Bingtown geben der Geschichte eine ganz neue Wendung. Lediglich die pubertären Probleme von der jungen Malta fand ich weniger interessant, da doch um einiges zu ausführlich.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue