Kristin Falck: Der Eid des Steinkönigs

Kristin Falck: Der Eid des Steinkönigs

Hot
 
4.5 (2)
 
0.0 (0)
3488   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Kristin Falck: Der Eid des Steinkönigs
ET (D)
2009
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783404159789

Informationen zum Buch

Seiten
653

Serieninfo

Sonstiges

Erster Satz
"Schreibe es auf, Evania, denn es ist wichtig", begann die Ahnin auch an diesem Morgen.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Schwere Zeiten stehen dem Königreich Jaduin bevor. Ein schier unbesiegbarer Feind bedroht alles Leben. Nur der junge König Ethandras hat die Macht, ihm zu begegnen. Doch das alte Wissen, wie der Feind zu besiegen sei, scheint verloren. Gemeinsam mit seiner heimlichen Verlobten, der Fürstentochter Lärka, will er das Rätsel um das geheime Vermächtnis des ersten Steinkönigs lösen. Zum Wohle des Volkes müssen sie zum Äußersten gehen und ihr Leben und ihre Liebe aufs Spiel setzen ...

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.5
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.5  (2)
Charaktere 
 
4.5  (2)
Sprache & Stil 
 
4.5  (2)

Top 50 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (115)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Der atmosphärisch sehr dichte Prolog riss mich gleich mitten in die Geschichte und beschwor viele emotionale Erinnerungen aus dem ersten Band herauf. Dadurch war nicht nur diese besondere Wolkenhüter-Stimmung von der ersten Seite an präsent, sondern auch mein tiefer Zugang zu einigen Figuren. Damit konnte mich “Der Eid des Steinkönigs” so fesseln, dass ich beim Lesen alles um mich herum vergaß und auch in meiner lesefreien Zeit gedanklich öfter mal in Jaduin weilte.

Einige Charaktere und damit auch die mitfiebernden Leser wurden dabei wahrlich nicht geschont, streckenweise kommt man kaum zum Luft holen. Aber schließlich geht es ja auch um nichts geringeres als die Rettung allen Lebens! Bevor es jedoch zum Kampf gegen Grimhorn kommt, müssen erst noch einige Hindernisse überwunden und die Verbündeten aus der Prophezeiung gefunden werden. Die Auseinandersetzungen und Probleme sind dabei sehr unterschiedlich und fordern kämpferische, geistige, magische und zwischenmenschliche Fähigkeiten.

Trotz aller Gefahren und der immer verzweifelter werdenden Lage gibt es glücklicherweise aber auch kleine Momente der Ruhe, in denen mich die besondere Beziehung zwischen Lärka und Arild /Ethandras immer wieder aufs neue berührt hat. Diese beiden haben sich soviel zu geben – und riskieren doch alles, um ihre Welt zu retten. Neben den romantischen Szenen haben es mir ebenfalls wieder die stimmungsvoll beschriebenen mystischen Augenblicke angetan, die oft auch für weitere Gedankengänge sorgten.

Das Ende bescherte mir nach all der Tragik einen sehr friedlichen Ausblick und einfach ein wunderbar harmonisches Gefühl. Nur das Schicksal einer Figur, die ich gerne mochte, hat dieses Glück anfangs ein wenig getrübt – mittlerweile glaube ich aber einfach, dass dieser Weg auf ihn gewartet hat…

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Die Fortsetzung von "Die Hüter der Wolken" setzt konsequent da an, wo der Vorgängerband aufhört, und greift die vielen offenen Handlungsfäden auf, die in Band 1 angelegt wurden. Die Figuren, allen voran Lärka und Ethandras, führen ihren Weg fort und erfahren dabei eine ausgefeilte und tiefergehende Charakterzeichnung. Es kristallisiert sich heraus, dass sie ihrer Berufung nur gemeinsam folgen und dass sie die schwere Aufgabe, die vor ihnen liegt, nur gemeinsam bewältigen können.

Von Anfang an stellen sich den Protagonisten schier unüberwindbare Hindernisse in den Weg und es wird ihnen nichts geschenkt. Kaum ist ein Problem überwunden, stellt sich schon das nächste. Daher präsentiert sich die Handlung in einem rasanten Tempo und lässt Leser und Figuren kaum zur Ruhe kommen. Über allen Geschehnissen steht jedoch die Frage, ob der junge Steinkönig es schaffen wird, den zornigen Berg Grimhorn zu besiegen, der stets die Vernichtung der Welt im Sinn hat. Angesichts der Größe dieser Aufgabe ist klar, dass er dazu treue Gehilfen braucht; und auch die Prophezeiungen besagen, dass es eines Tages nicht nur ein Einzelner sein wird, der den Berg besiegt.

Sehr interessant fand ich auch die Passagen, in denen durch Seelenwanderung zwei oder mehr Seelen in einem Körper vereint sind; dieses Motiv wird des öfteren verwendet und bringt sehr bizarre Situationen und Einblicke. Besonders spannend wurde es, wenn solche Szenen aus verschiedenen Perspektiven geschildert wurden; gerade davon gibts einige Abschnitte, die ich recht raffiniert gemacht fand. Auch die mystischen Szenen sollten Erwähnung finden, die eine ganz eigene, unwirkliche Atmosphäre haben. Die Szenen, die innerhalb von Wahrträumen vorkommen, empfand ich mit als die stärksten des ganzen Romans.

Zum Glück gibts auch Verschnaufpausen für Lärka und Ethandras, in denen sie ihre Liebe erleben und sich ganz nahe sein dürfen. Gerade diese romantischen Passagen haben mir sehr gut gefallen. Dennoch schwebt das Unheil immer irgendwie über der Geschichte und lässt den Leser Schlimmes vorausahnen. Ein dramatisches Ende und ein sehr emotional gehaltener Epilog bilden den Abschluss des Romans. Ganz glücklich war ich mit dem Schluss nicht, aber letztendlich hat Kristin Falck das schon ganz gut hinbekommen - nicht zu kitschig, nicht zu unglaubwürdig, nicht zu abgehoben. Und nicht zuletzt hat mich der Roman auch durch seinen wunderschönen und flüssig zu lesenden Schreibstil überzeugt, der mir das Lesen sehr leicht machte und mich tief in die Geschichte eintauchen liess.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue