Markus Heitz: Der Triumph der Zwerge

Markus Heitz: Der Triumph der Zwerge

 
4.0
 
0.0 (0)
976   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Markus Heitz: Der Triumph der Zwerge
Verlag
ET (D)
2015
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783492703512

Informationen zum Buch

Seiten
656

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Raikan von Auenwald zügelte sein Pferd, als der kaum noch wahrnehmbare Rand des Kraters erschien, in dem das Albaereich der verhassten Drillinge gelegen hatte.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Der Krieg um das Geborgene Land scheint vorüber. Frieden kehrt ein und die Völker festigen ihre Freundschaft, um geeint jeder Gefahr zu trotzen. Doch die Elben schmieden in ihren alten Reichen einen bedrohlichen Bund. Und im Grauen Gebirge wird ein Menschenkind aus dem Jenseitigen Land gefunden, das die Sprache der Albae spricht. Auf wundersame Weise gewinnt das Mädchen die Gunst vieler Bewohner des Geborgenen Landes, während die Zwerge dem Neuankömmling misstrauisch gegenüberstehen. Als ein übermächtiger Feind im Gebirge gesichtet wird, stellt sich heraus, dass das Mädchen ein Geheimnis hat, das die Zukunft des Volkes der Zwerge verändern wird. Wird eine letzte Schlacht geschlagen werden müssen? Und handelt es sich bei dem zurückgekehrten Tungdil tatsächlich um den legendären Helden der Axtschwinger? .

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Lesespaß nach altbewährtem Muster

Dies ist der 5. Band der "Zwerge" Reihe von Markus Heitz. Ein Einstieg ohne Kenntnis der vorherigen Bände ist schwierig und wird den Leser sicherlich streckenweise ratlos zurücklassen, zu viele Handlungen beziehen sich auf Ereignisse aus den vorherigen Büchern und sind nur kurz oder gar nicht erklärt. Für das wirklich tiefgreifende Verständnis ist es sogar empfehlenswert auch noch die "Albae" Reihe zu kennen.

Das Geborgene Land lebt in Eintracht zusammen, wenn auch unter den Herrschenden wie immer viele Intrigen gesponnen werden. Doch das Geborgene Land wäre ohne katastrophale Ereignisse nun mal nicht das Geborgene Land und damit ist sowohl die Rolle des von Königin Mallenia und König Rodario adoptierten Kindes, welches an der Grenze gefunden wurde und nur Albisch sprach, als auch die der Elben, die ihre eigenen Pläne im Geheimen verfolgen, Teil der sich anbahnenden Ereignisse.

Auch die Rückkehr Tugendils (mal wieder) klärt die Situation nicht auf, sondern lässt den Leser zweifelnd zurück, ob dies wohl der verstorben geglaubte Held ist. Natürlich droht wieder von außerhalb Gefahr, welche nur durch die Zwerge abgewendet werden kann.

Als Zwerge-Fan hat mich das Buch sehr schnell in seinen Bann geschlagen, auch die zahlreichen Verweise auf die anderen Geschichten rund um das Geborgene Land machen es zu einer Freude weiterzulesen und die losen Fäden zu verknüpfen. Leider ist Handlungsstrang nicht weitergesponnen worden oder verliert sich in der Bedeutungslosigkeit, so dass man sich manches mal mehr Anknüpfungspunkte wünscht.

Trotzdem breitet sich die Geschichte wie gewohnt leicht aus und gewinnt schnell an Fahrt, immer wieder überrascht der Autor mit unerwarteten Twists und neuen Perspektiven auf die Geschehnisse. Der Schwerpunkt liegt aber auf den Zwergen und ihrer Rolle.

Das Ende kommt vergleichsweise schnell, fast hektisch. Der Höhepunkt und die kurze Vorbereitung finden auf den letzten 150 Seiten statt, geradezu heimlich löst sich der letzte große Höhepunkt auf und entlässt den Leser nach einigen abschließenden Worten mit der Gewissheit, dass es auch einen Band 6 geben wird.

Sprachlich ist der Roman auf ähnlichem Niveau wie die Vorgänger, gut zu lesen und der Geschichte angepasst. Wer verschnörkelte Sprachgebilde erwartet wird enttäuscht, stattdessen gibt es einen soliden gut lesbaren Schreibstil der gegen Ende mit erstaunlich zahlreichen Tipp- und Rechtschreibefehlern versehen ist.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue