Erika Johansen: Die Königin der Schatten

Erika Johansen: Die Königin der Schatten

Hot
 
0.0
 
4.5 (2)
1271   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Erika Johansen: Die Königin der Schatten
Verlag
ET (D)
2015
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
Originaltitel
The Queen of Tearling Book 1
ET (Original)
2014
ISBN-13
9783453315860

Informationen zum Buch

Seiten
544

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Kelsea Glynn verharrte reglos, während sie zusah, wie sich die Reiter ihrem Zuhause näherten.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Der Thron wartet auf seine Königin – wenn sie lange genug lebt, um ihn zu besteigen ...

Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . .

Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt . . .

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.5
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.5  (2)
Charaktere 
 
4.5  (2)
Sprache & Stil 
 
4.5  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Die Königin der Schatten

Fazit:

Es ist ein wirklich spannendes Buch mit sympathischen Charakteren. Es wird mir auf keiner Seite langweilig, obwohl das Buch ja ein bisschen dicker ist, als die 300 Seiten. Ich bin sehr gespannt auf Teil 2.


Bewertung:

Kelsea war neunzehn Jahre lang in der Obhut bei Anderen, um sie zu verstecken und darauf vorzubereiten, eine Königin zu sein. Sie war viel alleine und hatte nur die Beiden. Weiterhin wird ihr vieles verschwiegen und es gibt viele Geheimnisse, die ihr auch andere nicht erzählen dürfen. Was ich alles sehr rätselhaft finde.

Ich entdecke also mit Kelsea zusammen, was ihr verborgen blieb und erfahre durch andere Blickwinkel auch so einiges anderes. Weiterhin entdecke ich auch immer wieder andere Geheimnisse und spannende Handlungen.

Kelsea selber versucht alles um anderen zu gefallen und das nicht im schlechten Sinne. Sie möchte einfach eine gute Königin sein. Eine gute Voraussetzung bringt sie schon mit, sie wurde von ihren Pflegeeltern nicht verhätschelt. Und so denkt sie anders über die Menschen und auch über Sklaven. Sie ist sowas nicht einfach schon gewöhnt und kann deswegen nicht darüber einfach hinweg sehen.
Auch auf Grund ihrer Erziehung und eben der Geheimnisse, ist sie auch sehr naiv. Sie weiß eben vieles nicht und hat sich ihren Teil gedacht. Sie vertraut darauf, was ihre Pflegeeltern sagen.
Weiterhin ist sie schnell mal wütend uns sagt Dinge einfach so heraus. Bisher war es aber nicht schlechtes. Sie hat ein gutes Bauchgefühl und vertraut auch darauf.
Auch wenn Kelsea natürlich auch nur ein Mensch ist, ist sie mir unheimlich sympathisch, da sie überhaupt nicht perfekt ist. Auch bringt sie viel Mitgefühl für ihre Mitmenschen auf und kann sich gut in andere hineinversetzen.

Was ich toll finde, ist das Kelsea teilweise echt loyale und erfahrene Menschen um sich hat, die ihr helfen. Allen Voran ist da Lazarus. Obwohl er so wortkarg und gefühlskalt ist, hat sich mein Herz recht schnell für ihn erwärmt. Seines wohl auch für Kelsea. Er ist erfahren und er hat ein gutes Gespür. Außerdem ist er sehr schnell in seinem Stolz verletzt, aber Kelsea weiß schon, wie er mit ihm umzugehen hat.
Dann sind da natürlich noch andere, z. B. der Fetch. Dieser ist immer für einen Lacher gut und ist für mich auch eher geheimnisvoll.

Man merkt schon, dass das Buch voller Geheimnisse ist :)

Was mich manchmal gestört hat, sind die Selbstgespräche die Kelsea manchmal in ihren Gedanke führt. Da schimpft sie sich selber aus, mache ich zwar aus, aber hier fand ich es eher lächerliche. Obwohl sie natürlich immer sehr einsam war und keine leichte Kindheit hatte.

Was man von der Geschichte erwarten kann, ist der Aufstieg einer Königin und wie sie sich mit dem Tagesgeschäft und anderen Schwierigkeiten rumschlagen muss.
Am Ende lässt die Story viel noch offen für den zweiten Teil, auf den ich auch sehr gespannt bin.

Es wird immer aus der Sicht von Kelsea oder einer anderen Sich erzählt. Am besten fand ich den, von der roten Königin. Da sie für mich ja weit weg ist, ist es umso spannender. Und sie ist wirklich sehr grausam. Auch die anderen Perspektiven finde ich spannend, besonders weil ich ehrlich erfahre, was andere über die Situation mit Kelsea und Kelsea selber denken. Durch die wechselnden Perspektiven verliert das Buch auch nicht an Spannung.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
(Aktualisiert: 09 Juli 2015)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Magisches Erbe

Erika Johansen - "Die Königin der Schatten" - HEYNE
Königreich Tearling
"Die Königin ist tot - lang lebe die Königin!"
Keine Gebieterin über Tearling kann ihren gewaltsamen Tod entgehen, eine Tochter sichert die Thronfolge. Das war eine zu erwartende Tatsache - bis jetzt!
Schon als kleines Mädchen wurde Prinzessin Kelsea von ihrer Mutter getrennt und aus der Zitadelle geschmuggelt. Der Onkel spekuliert schon lange auf den Thron, niemand ist zu trauen.
Eine Weissagung orakelte, das Prinzessin Kelsea ihr 19. Lebensjahr nicht erreichen würde. Am Fuße des Fairwichgebirges in einen kleinem Cottage am Waldrand wohnt Prinzessin Kelsea. Sie wird von Pflegeeltern aufgezogen und auch auf ihre spätere "Position" vorbereitet, Wissen aus aller Welt erfüllt ihren Tag. Die inzwischen doch (!) 19Jährige liebt die Natur und ihre Bücher, bei Hofe unter strenger Etikette zu leben wird ihr nicht gefallen und doch weiß sie um ihre Pflicht. Eines Tages kommt die Leibgarde der Königin und verlangt die Beweise ihrer Herkunft zu sehen. Die Kette mit dem blauen Stein, die sie seit ihrer Geburt trägt und ihre lange Narbe. Der Anführer bittet sie zügig ihre Sachen zu packen und sich zu verabschieden.
In Formation um Kelsea herum reiten sie durch Wind und Wald. Die Soldaten sind raue Gesellen in Wort und Tat, Kelsea muss sich ihren Respekt erst verdienen und zeigt ihnen, dass ihr Titel "Prinzessin" nicht unbedingt im Einklang mit ihrer Person ist. Abenteuer kennt sie bis jetzt nur aus Büchern, doch dieses, wird sie selber bestreiten, sie werden angegriffen und sie wird ihr eigenes Schwert ziehen müssen. Kelsea ist furchtlos und die Angst, die sie hat, zeigt sie nicht. Als Kelsea etwas über ihr künftiges Leben erfahren will, hüllen sich die Gefährten in geheimnisvolles Schweigen - genau wie ihre Pflegemutter..
Sie ist die letzte Chance für Tearling, doch sie muß darum kämpfen, eine gerechte Königin sein zu dürfen. Das Misstrauen ihres eigenen Volkes ist ihr größter Feind, der Platz um den Thron ist heissbegehrt, auch das Nachbarland will Krieg. Sie muss ihr magisches Erbe finden.
"Der Thron wartet auf seine Königin, wenn sie lange genug lebt, um ihn zu besteigen.."

Ein hochwertiges Fantasy-Abenteuer mit einer tollkühnen Heldin, unterhaltsam und spannend!
Eine Königin-Saga, ideal für eine Verfilmung! Zum Schwelgen!

Fortsetzung??: Ja, unbedingt!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue