Monika Felten: Die Nebelelfen

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
1213   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Monika Felten: Die Nebelelfen
Verlag
ET (D)
2009
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783492701518

Informationen zum Buch

Seiten
422

Sonstiges

Erster Satz
In der kleinen Kammer tief in den Gewölben von Nimrod war es still.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Monika Felten führt die Fans der Nebelelfen erneut nach Thale, in eine Zeit, lange bevor die Menschen das Land besiedelten. In einer Mine, in der das kostbare Sternenebulit abgebaut wird, öffnet sich ein Dimensionstor in eine andere Welt. Dort verwandelt der finstere Magier An-Rukhbar die Bergleute in übermächtige Krieger, mit deren Hilfe er die verhassten Nebelelfen endgültig vernichten will. Brinnah, Kurierreiterin der Nebelelfen, kommt dem schreck lichen Geheimnis auf die Spur. Sie sieht nur einen Weg, die Katastrophe von ihrem Volk abzuwenden: Sie muss die Zwischenwelt überwinden und den Elfenkönig warnen. Doch in jenem Schattenreich lauern tödliche Gefahren - Thale scheint unrettbar verloren.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)

Top 50 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (115)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Bei diesem Buch handelt es sich um die Vorgeschichte der Saga von Thale, welche man meiner Meinung nach auch problemlos ohne Kenntnis der Elfenfeuer-Romane lesen kann. Allerdings besteht die Gefahr, dass man diese Lese-Lücke nach der Lektüre schnellstmöglich schließen möchte. Hier geht es aber erst einmal um die Ereignisse vor und während einer großen Schlacht, die zu einer Zeit stattfand, als einzig die Nebelelfen über das Land zwischen dem Ylmazur-Gebirge und der Valdor-Berge herrschten.

Die Geschichte wird in einem flüssigen Stil mit vielen Details erzählt, so dass man sich ein genaueres Bild von der Welt der Nebelelfen machen kann. Die Handlung beginnt ruhig, nimmt aber stetig an Spannung zu und bietet einige Überraschungen. Mit dem Buch habe ich mich schnell wohl gefühlt und konnte tief in diese Welt eintauchen, das lag neben der besonderen Atmosphäre sicher auch an den gelungenen Figuren.

Einige habe ich da besonders ins Herz geschlossen – unter anderem den Riesenalp Artair, der mir mit seiner Unsicherheit und Angst schon ein wenig Leid tat. Überhaupt hat mir die Darstellung der Riesenalpe sehr gefallen, von denen ich ja schon in “Die Elfen des Sees” angetan war. Hier werden sie nun genauer geschildert, abwechslungsreich und mit einer starken Verbundenheit zu ihrem “Reiter”.

Bei den fesselnden Ereignissen sind aber auch die Emotionen nicht zu kurz gekommen, und zwischendrin musste ich dann doch öfter weinen – einmal auch etwas heftiger. Aber am Ende passte alles, es gab einfach keinen anderen Weg – gewisse Dinge mussten passieren, um eine Lösung zu ermöglichen. Bestimmte Szenen hatte ich noch länger vor Augen, und so blieb ich nach Beenden des Buches noch ein paar Tage in Thale und begleitete Nebelelfen und Riesenalpe…

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue