Jay Lake: Die Räder der Welt

Hot
 
2.0
 
0.0 (0)
2507   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Jay Lake: Die Räder der Welt
ET (D)
2012
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Mainspring
ET (Original)
2008
ISBN-13
9783404206568

Informationen zum Buch

Seiten
368

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Schlagworte

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Stellen Sie sich vor: Unser Sonnensystem ist ein einziges großes Uhrwerk. Die Erdkugel besitzt einen kilometerhohen metallenen Zahnkranz, der den ganzen Äquator umspannt, und dreht sich auf einer Schiene um die Sonne. Doch nun läuft die Uhr ab. In dieser Welt herrscht Kaiserin Victoria über die britischen Provinzen in Neuengland. Die Royal Navy durchstreift die Lüfte mit ihren lenkbaren Luftschiffen. Und in der Stadt New Haven erhält der junge Uhrmacherlehrling Hethor von dem Messing-Engel Gabriel den Auftrag, den Hauptschlüssel zu finden, mit dem sich das Uhrwerk der Erde wieder aufziehen lässt. Wenn er versagt, wird die Welt aufhören, sich zu drehen, und alles Leben enden.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
2.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Ein sehr religiös angehauchter Steampunkroman

Zu Beginn des Romans war ich durchaus angetan. Der Steampunkfaktor kam nicht zu kurz und ich fand das Jay Lake es geschafft hat diese lebendig und glaubhaft zu beschreiben. Ich hatte seine Luftschiffe und auch das Uhrwerk mit seiner Achse das in seiner Idee die Erde antreibt stehts vor Augen. Meine Fantasie wurde dahingehend sehr beflügelt und es hat mir Spaß gemacht, diese Passagen zu lesen. Leider hat sich der Autor was meinen Geschmack betrifft bei seiner Handlung weniger Mühe gegeben. Ich hatte das Gefühl er hat seine Steampunkwelt perfekt durchdacht, sich dabei aber weniger Gedanken über die Menschen, die in ihr Leben gemacht. Schade fand ich zum einen, dass so viele Klischees auftauchten. Die Frauen werden natürlich unterdrückt – aber sind selbstverständlich gewitzt und stehts unterschätzt (das hat man einfach in allen möglichen Varianten gelesen und ist nicht wirklich neu) und die männliche Hauptfigur ist natürlich stehts naiv in allen Dingen aber dabei mit dem Herz am rechten Fleck und einer ihm ganz eigenen Inteligenz… Schade das hier keine neuen Ideen verarbeitet wurden. Natürlich kommt es immer auch darauf an was der Autor daraus dann macht, hier reicht es aber leider nicht aus um eine einzigartige Geschichte entstehen zu lassen.

Gleichzeitig konnte ich mit der Religionsthematik und ihrer Umsetzung wenig anfangen. Dazu hab ich absolut keinen Bezug. Desweiteren fand ich auch, das der Autor damit etwas zu plump umgeht. Mir persönlich waren diese Zusammenhänge zu offentsichtlich. Auch das Schwarzweißdenken, das der Autor zum Teil aufbaut, nervte mich. Ich würde die ganze Umsetzung sogar als missionarisch bezeichnen. Ich hatte jedenfalls das Gefühl eine bestimmte Art des Glaubens sollte mir, in Steampunk verkleidet, vermittelt werden und ich als Leser solle diesen dann Teilen und gut finden. Das finde ich persönlich sehr bedenklich.

Es war aber auch nicht so das ich gar nicht weiter lesen wollte. Gerade durch seine Steampunkelemente wurde ich schon auch bei der Stange gehalten. Und im Grunde habe ich persönlich diesen Roman vor allem deshalb nicht abgebrochen. Es kommt wohl ein bissl drauf an was man genau erwartet und auch wie man wohl zu der Umsetzung der religiösen Ideen steht und diese empfindet. Für mich war es aber ein Leseerlebnis, das ich eher negativ bewerten würde, ich mag es nicht wenn ich als Leser vorgesetzt bekomme was ich zu denken habe.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue