Robin Hobb: Die Schamanenbrücke

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1603   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Robin Hobb: Die Schamanenbrücke
ET (D)
2008
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Shaman's Crossing
ET (Original)
2005
ISBN-13
9783608938128

Informationen zum Buch

Seiten
670

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Ich erinnere mich noch gut an das erste Mal, als ich die Magie der Flachländer sah.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Nevares Lebensweg ist vorgezeichnet. Als Zweitgeborener eines Edelmannes ist er dazu bestimmt, Soldat zu werden, wie sein Vater es einst war, bevor der König ihn für seine Tapferkeit mit dem Adelstitel und einem Stück Land im Osten belohnte - im Osten, wo einst die Flachländer ihre Heimat hatten, jene »wilden« nomadischen Ureinwohner, die in Einklang und Harmonie mit der Natur lebten, und deren uralte Zauberei wundersame Dinge vermochte. Doch gegen die übermächtige Technologie der westlichen Zivilisation standen sie auf verlorenem Posten - sie wurden zurückgedrängt in die tiefen, undurchdringlichen Wälder.

Aber die Zauberkunst der Flachländer - der "Fleck", wie sie sich selbst nennen - lebt. Dewara, ein Kidona-Häuptling, von dem Nevare lernen soll, wie man in der Wildnis überleben kann, nutzt die Gelegenheit und bringt Nevare mit der Magie seines Volkes in Berührung.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Mit ein wenig Misstrauen habe ich die Kritiken zu der neuen Reihe von Robin Hobb gelesen, waren diese doch nicht so begeistert wie ich gehofft hatte, aber natürlich habe ich mir bei meiner Lieblingsautorin dann doch ein eigenes Urteil gebildet.



Die „Soldier Son“ - Trilogie von Robin Hobb ist in einer an einen Western erinnernden Welt angesiedelt. Es gilt traditionell, dass die Zukunft eines Sohnes von dem Beruf ihres Vaters und der Geburtsreihenfolge bestimmt ist. Der erste Sohn eines Adeligen wird sein Nachfolger als Landbesitzer, der zweite Sohn wird Soldat, der dritte Priester, ... Der Sohn eines Soldaten wiederum wird immer Soldat. Magie spielt in dieser Umgebung praktisch keine Rolle, nur in der der Welt der Stämme wird noch Magie praktiziert.



Nach einem verlorenen Krieg um die Küstenstädte hat der König sich den Ebenen im Osten zugewandt und die dort lebenden nomadischen Stämme, die an Indianer erinnern, unterworfen. Im Laufe dieses Krieges wurden einige der Soldaten für ihre besonderen Leistungen belohnt und selbst geadelt. Die Hauptfigur Nevare ist der 2. Sohn eines solchen neuen Lords und Shaman's Crossing berichtet von seiner Kindheit und Jugend auf der Farm seines Vaters und dem Beginn seiner offiziellen Ausbildung an der königlichen Kavallerie-Akademie. In der Akademie herrscht eine starke Rivalität zwischen den Söhnen der alten und neuen Lords, beide Gruppen lehnen einander ab. Diese Konflikte zwischen den alten und neuen Lords überschatten auch das gesellschaftliche Leben am Hof und die Probleme bei der Eroberung des Ostens tragen das ihre dazu bei, die Stimmung im Reich anzuheizen. Die tief in den Wäldern im Osten lebenden Eingeborenen, die "Specks" bekämpfen das Königreich, sie versuchen die Strasse , die der König quer durch ihr Gebiet, über das Gebirge hinweg, ans östliche Meer bauen will, mit allen Mitteln zu verhindern. Zwar sind sie nicht sehr kriegerisch veranlagt, scheinen aber eine Seuche zu verbreiten, die das Leben der im Grenzgebiet kämpfenden und siedelnden Bevölkerung gefährdet.



Mit Nevare hat Robin Hobb eine sympathische und ausbaufähige Hauptfigur geschaffen, deren Entwicklung ich mich freue weiter verfolgen zu dürfen. "Shaman's Crossing" ist natürlich ein Einstiegsband und die Autorin bereitet den Boden für die weiteren Entwicklungen, was dazu führt, dass manchmal nicht sonderlich viel passiert. Das könnte zu Langeweile führen, wenn die Beschreibungen nicht so lebensnah und viel versprechend wären. Die Unkenrufe einiger Rezensionen, die ich gelesen habe, kann ich nicht bestätigen, Robin Hobb schreibt in gewohnter Weise. Wer den "Adept des Assassinen" geliebt hat, wird auch die neue Serie mögen, mir zumindest ging es so und auch wenn Nevare nicht die Anziehungskraft von Fitz besitzt, erwartet man sehnsüchtig den zweiten Band, um endlich zu erfahren, wie sein Leben weitergeht.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue