Alma Alexander: Die verborgene Königin

Alma Alexander: Die verborgene Königin

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
3270   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Alma Alexander: Die verborgene Königin
ET (D)
2011
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
The Hidden Queen
ET (Original)
2001
ISBN-13
9783404205615

Informationen zum Buch

Seiten
416

Sonstiges

Erster Satz
Immer noch hallte gelegentlicher Kampflärm nach, doch die Nacht senkte sich schnell herab.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Der Rote Dynan, König von Roisinan, ist in der Schlacht gefallen. Sein Bastardsohn Sif hat das Heer zum Sieg geführt und beansprucht nun die Krone für sich ═ und er wird niemanden neben sich dulden. Anghara, die rechtmäßige Erbin des Throns, ist fast noch ein Kind. Nun muss sie bei Nacht und Nebel fliehen und alles zurücklassen, was sie bisher gekannt hat. Ein wehrloses Mädchen auf der Flucht, umgeben von Fremden, verfolgt von den Schergen eines Königs, dessen Grausamkeit keine Grenzen kennt. Doch Anghara ist ein großes Schicksal bestimmt, denn sie besitzt eine wundersame Gabe, welche die Welt von Grund auf verändern wird.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Anghara, Prinzessin von Roisinan, ist 9 Jahre alt, als ihr Vater in der Schlacht stirbt und ihr Halbbruder Sif die Macht im Königreich an sich reißt. In einer Nacht- und Nebelaktion muss das Mädchen aus ihrem Zuhause fliehen, um nicht Sif in die Hände zu fallen. Von diesem Zeitpunkt an, besteht ihr Leben nur noch aus Flucht, wobei sie teilweise ihrem Halbbruder nur knapp entkommen kann. Jedoch ist Anghara mit einer besonderen Gabe - dem 2. Gesicht - gesegnet, dass ihr mehr Kraft verleiht, als ihr bewusst ist.

Das Königreich Roisinan, in das die Autorin den Leser entführt, erinnert größtenteils an unser Mittelalter. Man hat Burgen, Schlösser und auch die Kämpfe werden wie zu Mittelalter-Zeiten gefochten. Verbreitet ist in dem Königreich die Gabe des 2. Gesichtes, was viel mehr bedeutet, als einfach nur die Zukunft sehen können. Jedoch wird erst im Laufes Buches klar, was es mit dieser Gabe noch auf sich hat und genau so, wie Anghara immer mehr über ihre Gabe erfährt, lernt auch der Leser immer mehr und genauere Details darüber. Dabei werden teilweise wunderschöne Bilder beschrieben, die mir auch nach dem Lesen noch sehr bildhaft im Gedächtnis geblieben sind.

Insgesamt hat mich die Autorin mit ihrer sehr bildhaften und detailreichen Sprache in ihren Bann gezogen. Da schillern Quallen in allen Regenbogenfarben, der Wüstensand nimmt unterschiedliche Tönungen an und sogar ein lauschiges Weidenplätzchen wird sehr detaillreich und intensiv beschrieben.

Am Anfang eher befremdend, mit der Zeit immer mehr faszinierend fand ich, dass die Autorin es schafft innerhalb von teilweise einem bzw. ein paar wenigen Sätzen viele Informationen und Hintergründe zu verpacken. Am Anfang hat mich das im Lesefluss gestört, da ich oft einige Abschnitte wiederholt lesen musste. Jedoch bereits nach kurzer Zeit hatte ich mich an diese Art des Schreibens gewöhnt und fand immer mehr Gefallen daran.

Dabei hat mir auch die Vermischung von verschiedenen Perspektiven und dem Wechsel zwischen Träumen und Wirklichkeit sehr gut gefallen. Die Autorin schafft es auf die Art und Weise das Leben von unterschiedlichen Personen sehr intensiv zu beschreiben, ohne das ein grober Wechsel zwischen den Orten oder Figuren stattfinden muss.

Die Charaktere werden langsam und behutsam aufgebaut und ihre Entwicklung sehr gut beschrieben. So wie man zu Beginn eindeutig das 9jährige Mädchen sieht, merkte ich gut, wie Anghara langsam erwachsen wird und sich verändert. Auch Sif wird nicht nur als das personifizierte Böse dargestellt, sondern die Autorin verleiht ihm Tiefe, so dass ich teilweise wirklich mit ihm mitfühlen konnte und zumindest verstanden habe, warum er sich so verhält.

Sehr erfrischend fand ich, dass kein durchgehender Bösewicht installiert wird, der Anghara noch zusätzlich das Leben zur Hölle macht. Zu Beginn sah es danach aus, aber die Autorin versteht es da geschickt überraschende Wendungen einzubauen.

Die Hauptfigur Anghara ist eine Figur, die ich sofort ins Herz geschlossen habe und die geschickt das unschuldige Mädchen mit der angeborenen Arroganz einer Prinzessin verbindet. Auch eine tolle Leistung, die mich wirklich überzeugt hat.

Alles in allem kann ich eigentlich nur bemängeln, dass es sich um den 1. Teil einer 2-bändigen Reihe handelt und der 2. Teil "Die Rückkehr der Königin" erst im März 2012 auf deutsch erscheinen soll. Auf englisch sind beide Teile bereits seit 2005 erhältlich: "The Hidden Queen" & "Changer Of Days"

Für mich ein absolutes Lesevergnügen und ich bin schon gespannt, wie es mit Anghara weitergeht!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue