Monika Felten: Elfenfeuer

Hot
 
5.0
 
3.8 (4)
1721   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Monika Felten: Elfenfeuer
Verlag
ET (D)
2001
Ausgabe
Taschenbuch
ET (Original)
2001
ISBN-13
9783492265010

Informationen zum Buch

Seiten
476

Serieninfo

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Finsternis und Unterdrückung herrschen in Thale, seit Elfen und Druiden ermordet und die gütige Göttin vertrieben wurde. Doch bevor er starb, prophezeite der oberste Druide die Ankunft eines Retters, der die dunklen Mächte besiegen und dem Land Frieden und Freiheit zurückgeben wird. Und wirklich: In einer dunklen Nacht kommt heimlich ein Kind zur Welt, das die Prophezeiung erfüllen wird: Sunnivah, ein Mädchen, das nichts von seiner großen Aufgabe ahnt.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Der finstere Herrscher An-Rukhbar verbreitet Furcht und Schrecken unter seiner unterdrückten Bevölkerung. Die Geburten werden streng überwacht, da eine alte Prophezeiung weissagt, dass die Schreckensherrschaft durch einen Auserwählten endet, der erst noch geboren werden muss. Jedes Kind, das unerlaubt zur Welt kommt, wird getötet - und auch die Mütter überleben dies meist nicht. Als Ilahja merkt, dass sie schwanger ist, fürchtet auch sie um ihr Leben, doch als ihr nachts eine Botin der Gütigen Göttin erscheint, kämpft sie um das Leben ihres Kindes. Und tatsächlich ist die Auserwählte dann ihre kleine Tochter Sunnivah, die Jahre später den Kampf gegen An-Rukhbar und seine Kreaturen aufnimmt. Während Sunnivahs Kampf gegen den finsteren Herrscher helfen ihr viele Freunde unter Einsatz ihres Lebens.

Die Autorin Monika Felten erhielt den Deutschen Phantastik-Preis für dieses Werk - völlig zu recht! Schon lange habe ich keine so wunderschöne Fantasygeschichte mehr gelesen. Sobald ich mit "Elfenfeuer" auch nur angefangen hatte, konnte ich es nur noch zum Schlafen einmal aus der Hand legen. Kaum ein Buch vermag über fast 500 Seiten ohne nachlassende Spannung zu erzählen. Oft ist die Geschichte gleichermaßen traurig wie aufregend und so entwickelt sie sich schnell zu einem Page-Turner. Die Autorin hat sich viele faszinierende Wesen einfallen lassen, die das oft so grausame Thale bevölkern. Es ist eine alte Geschichte um den Kampf Gut gegen Böse - doch das erzählt die Autorin so bezaubernd, dass ich sie jedem Fantasyleser wärmstens ans Herz legen kann. Ein weitererer positiver Punkt ist, dass es zwar einen zweiten Teil, "Die Macht des Elfenfeuers" gibt und auch noch ein dritter Teil in Arbeit ist, dass alle Teile jedoch in sich abgeschlossen sind und man sie so gut völlig voneinander unabhängig lesen kann.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

4 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.8
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.8  (4)
Charaktere 
 
3.8  (4)
Sprache & Stil 
 
3.8  (4)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Meiner Meinung nach ist dieses Buch eines der besten die ich gelesen habe! Ich habe es innerhalb von 2 Nächten durchgelesen und konnte mich nicht mehr losreißen, ich kann es jedem empfehlen, der sich für Fantasy begeistern kann. Nachdem ich den zweiten Teil gelesen hatte habe ich sogar angefangen bruckstückhaft die Sprache der agierenden Elfen zu lernen(dennoch bin ich mir nicht sicher ob mir dies gelungen ist :o) )

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Wer mich kennt weiss, das ich bis zum heutigen Tage einen weiten Bogen um Bücher gemacht habe, die nur im entferntesten nach Fantasy "gerochen" habe. Heute, nach der Lektüre, weiss ich, das das ein Fehler war.

Elfenfeuer - der erste Band der Sage von Thale - hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Monika Felten ist gelungen, Figuren zu erschaffen, mit denen man nur zu gerne Abenteuer besteht, von denen man sich nur schwer wieder trennen kann. Schön zu sehen, wie die Hauptfigur Sunnivah an ihrer Aufgabe wächst, wie sie sich weiterentwickelt. Sunnivah ist eine sympathische Heldin und die Nebencharaktere sind so lebensnah gezeichnet - einfach wunderbar.

Zugegeben, etwas fremd habe ich mich in der Fantasy-Welt im ersten Moment schon gefühlt. Es ist von Nebelelfen die Rede, Schwertpriesterinnen, Magiern und einen Riesenalb gibt es auch. Aber die Story fesselte mich so, das ich dranblieb und ich habe es

nicht bereut.

Mein Fantasy-Einstieg ist gelungen, ich bin begeistert und werde mir auch die beiden Fortsetzungsbände noch zulegen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Das Buch "Elfenfeuer" ist wohl als angenehmer Zeitvertreib ganz akzeptabel, aber die Autorin geht leider zu wenig in die Tiefe, sowohl Story also auch die Charaktere betreffend.Man steht also vor der Entscheidung einiges an Geld und vor allem Zeit in dieses Buch zu investieren, davon rate ich allerdings ab,da ja besonders im Fantasy-Genre genug bessere und auch billigere Literatur vorhanden ist!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Obwohl Aufbau und Dramaturgie der Geschichte gut und spannend sind, war ich keineswegs begeistert von Elfenfeuer. Die Geschichte ist sehr einfach gestrickt und nicht sehr phantasievoll. Die Charaktere sind zu oberlfächlich, eindimensional und vor allem auch zu "gut", ohne Ecken und Kanten. Und die Geschichte an sich birgt fast keine Überraschungen, keine unerwarteten Wendungen oder auch mal eine Kontroverse. Der Leser / Die Leserin wird einfach dort abgeholt, wo er sich das vorstellt, was das Lesen nicht sehr spannend gestaltet.

Ich fand das sehr, sehr schade, denn ich mochte Feltens Schreibstil. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Buch vor allem eine Leserschaft anspricht, die noch nicht viele Fantasy-Bücher gelesen hat. Würde man nämlich Fantasy noch nicht kennen, könnte es ein wunderbares Buch sein. Aber für Fantasy-Kenner ist es wohl eher wie ein schlechtes Déjà-vu.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue