Matthew Skelton: Endymion Spring. Die Macht des geheimen Buches

Matthew Skelton: Endymion Spring. Die Macht des geheimen Buches

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
2550   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Matthew Skelton: Endymion Spring. Die Macht des geheimen Buches
Verlag
ET (D)
2006
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Endymion Spring
ET (Original)
2006
ISBN-13
9783446207967

Informationen zum Buch

Seiten
432

Sonstiges

Erster Satz
Was für ein merkwürdiges Buch!

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Der 12jährige Blake traut seinen Augen kaum, als er in der ehrwürdigen Bibliothek von Oxford auf ein geheimnisvolles altes Buch stößt: Die Seiten sind leer, aber plötzlich tauchen Wörter auf, die nur Blake sehen und lesen kann! Das Buch scheint sich selbst zu schreiben und ihm ein jahrhundertealtes Geheimnis zu offenbaren, das in die Zeit Johannes Gutenbergs - dem berühmten Erfinder des Buchdrucks - zurückführt. Blake wird klar, dass er eine unglaubliche Entdeckung gemacht hat, die allerdings nicht nur ihn brennend interessiert ...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Im Mainz des 15. Jahrhunderts gerät ein kleiner Jung in der Werkstatt Johann Gutenbergs in den Bann eines ganz speziellen Buches.

Im englischen Oxford des 20. Jahrhunderts entdeckt ein lesefauler Junge durch Zufall ein ganz spezielles Buch in der Bodleian Library.

Gesplittet in 2 Teile, erzählt das Buch abwechselnd aus der Sicht des kleinen Blake, der aufgrund eines Forschungsauftrages seiner Mutter aus den USA mit seiner Schwester Duck nach Oxford gereist ist. Blake hat eigentlich genug Sorgen, da er um die Ehe seiner Eltern fürchtet und seinen Daddy auf der anderen Seite der Welt schrecklich vermisst. Außerdem muss er ständig den Babysitter für seine kleine Schwester Duck spielen, die aus einem besonderen Grund nie ihren gelben Regenmantel ablegt. Der zweite Teil erzählt von den Geschehnissen um Johann Gutenbergs Lehrling und dessen Abenteuer.

Beide Jungen werden durch ein Buch vereint, keiner weiß so genau warum, bis sich heraus stellt, dass es sich nicht um irgendein Buch handelt, sondern es ist von unschätzbarem Wert, da es scheinbar das Wissen der Menscheheit enthält. Es ist offensichtlich das nicht nur Blake sich dafür interessiert und ein spannendes Fantasy-Abenteuer mit einem außergewöhnlichen, schier eigentwilligen Buch in der Hauptrolle beginnt.

Schön erzählt und (in meiner Ausgabe) auch mit zahlreichen Zeichnungen oder Variationen in der Gestaltung der Seiten ist Endymion Spring ein fesselndes Buch was einen, wie die Personen im Roman, die von einem Buch besessen sind, nicht mehr loslassen will. Man bangt und hofft mit den sympathischen und anschaulich vermittelten Charakteren und nebenbei wird man selbst immer neugieriger welche Geheimnisse denn nun im Buch verborgen liegen. Für Erwachsene und besonders Deutsche, ist es zusätzlich interessant, da der Charakter des "Johann Fust" auf den selben Grundlagen basiert, wie Goethes "Faust". Und auch insgesamt ist im Anhang zu lesen, dass Matthew Skelton zahlreiche wahre Geschichten oder eben Legenden seinen Charakteren oder Teilen der Geschichte zugrunde gelegt hat.

Und weils so schön war noch schnell mein Lieblingszitat:

"Never trust a euphemistically named fruit - Thats what I say!"

Abschließend kann ich nur das empfehlen was auch im Buch steht:

"These are the words of Endymion Spring

Bring only the Insight the Inside brings"

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue