Andrea Gunschera: Engelsdämmerung

Andrea Gunschera: Engelsdämmerung

Hot
 
4.5 (2)
 
0.0 (0)
2085   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Andrea Gunschera: Engelsdämmerung
Verlag
ET (D)
2012
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783941547391

Informationen zum Buch

Seiten
220

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Schlagworte
Erster Satz
Wie er diesen Ort hasste.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Der gefallene Engel Asâêl wandelt wieder auf Erden. Seine Gegenwart reißt ein uraltes Übel aus dem Schlaf: Nazgarth, den Dunklen Jäger, der geschaffen wurde, um die Gefallenen und ihre Saat zu vertilgen. Sieben Siegel halten seine Ketten. Der Orden der Raphaeliten beauftragt den Schattenläufer Kain, einen Killer mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, die Jünger des Nazgarth zu töten, bevor diese die Siegel brechen können. Sie stellen ihm die junge Bibliothekarin Anna zur Seite, eine Expertin der Alten Schriften, um seine Opfer aufzuspüren. Anna und Kain, beide kaum fähig, einem anderen Menschen zu vertrauen, fühlen sich zunächst voneinander abgestoßen. Sie boykottieren einander, statt zusammen zu arbeiten. Damit gefährden sie nicht nur ihre Mission, sondern geraten auch in höchste Gefahr. Doch dann geschieht das unwahrscheinlichste aller Wunder ...

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.5
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (2)
Charaktere 
 
4.5  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

City of angels 03

Mit Engelsdämmerung geht die „City of Angels“ Reihe nun in die dritte Runde.

Die Hauptfiguren sind hier Kain, der unsterbliche Profikiller, den wir schon aus dem ersten Band Engelsbrut kennen sowie Anna, eine junge Bibliothekarin, die im Orden der Raphaeliten aufgewachsen ist. Ihr Lehrmeister und Vaterersatz, Pater Bartolo, schickt sie auf eine gefährliche Mission: Der Welt droht Gefahr durch ein schreckliches Wesen, den Nazgarth, eine Kreatur die geschaffen wurde, um die gefallenen Engel und deren Nachkommen zu vernichten. Durch die Wiedererweckung des Engels Asâêl ist nun auch der Nazgarth wieder erwacht und versucht, sich zu befreien. Dazu schickt er einen Sucher aus, die sieben Siegel zu finden, die ihn in seinem Gefängnis halten. Und diesen Sucher sollen Kain und Anna nun aufhalten.

Für mich war Engelsdämmerung ganz klar das Highlight der Trilogie. Die anderen Bände waren auch spannend, sexy, mysteriös, aber diese Geschichte setzt einfach noch einen obendrauf. Das Tempo ist wie auch schon in den Vorgängern rasant. Durch die häufigen Ortswechsel rund um den Globus fühlte man sich manchmal an Dan Brown oder auch an Indiana Jones erinnert, das alles aber noch ergänzt mit gefallenen Engeln, grausamen Priestern, unsterblichen Auftragskillern und einer Bibliothekarin, in der einiges mehr steckt, als auf den ersten Blick ersichtlich. Die Entwicklung der Beziehung zwischen Kain und Anna mag etwas vorhersehbar sein, wird aber so geschildert, dass man alles durchaus nachvollziehen und mitfühlen kann.

Ein kleiner Kritikpunkt ist das Format und vor allem die extrem kleine Schriftart, die das Lesen teilweise wirklich anstrengend machte.

Aber abgesehen davon habe ich mich mit diesem Buch bestens unterhalten gefühlt und konnte es nur schwer aus der Hand legen! Ich bin sehr gespannt, ob und wie die Geschichte weitergehen wird!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Spannend, sexy & temporeich

Nach "Engelsbrut" und "Engelsjagd" gibt es nun den dritten Teil der City of Angels-Reihe von Andrea Gunschera. Wie gewohnt überzeugt die Autorin nicht nur mit einer Liebesgeschichte voller Höhen und Tiefen, sondern auch mit einer Rahmenhandlung im Thrillerformat. Dieses Zusammenspiel ist in "Engelsdämmerung" besonders gut gelungen.

Schattenläufer Kain kennen wir bereits als unnahbaren Mistkerl aus Teil eins der Serie. Hatte er dort nur einen kleinen Gastauftritt, kann er sich nun hier richtig austoben. Seinen Lebensunterhalt verdient er sich als Auftragskiller. Ein Job bringt ihn mit Anna zusammen. Die schüchteren Bibliothekarin und Gelehrte für alte Schriften ist im Orden der Raphaeliten aufgewachsen. Als ein streng gehütetes Geheimnis aufzufliegen droht, kämpft Anna an der Seite des Schattenläufers gegen die drohende Gefahr und wächst über sich selbst hinaus. Pikant an der Geschichte ist die uralte Feindschaft, welche die Wesen vom Blut und den Orden verbindet.

Kain entwickelt sich prächtig. Aus dem eiskalten Killer wird langsam ein Kerl mit Charme. Unter seiner harten Schale hat man das ja schon ahnen können. Zwischen all der Action schafft es Anna, Gefühle aus ihm heraus zu kitzeln. Für mich der beste Band der Reihe.

Fazit: Spannend, sexy und temporeich.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue