Kelly Meding: In drei Tagen bist Du wieder tot

Kelly Meding: In drei Tagen bist Du wieder tot

Hot
 
2.0
 
0.0 (0)
1207   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Kelly Meding: In drei Tagen bist Du wieder tot
Verlag
ET (D)
2009
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Three Days to Dead
ET (Original)
2009
ISBN-13
9783426283134

Informationen zum Buch

Seiten
475

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Ich kann mich nicht daran erinnern, wie es war, zum ersten Mal zu sterben.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
»Ich kann mich nicht erinnern, wie es war, zum -ersten Mal zu sterben. Dafür weiß ich noch sehr genau, wie es sich anfühlte, zum zweiten Mal geboren zu werden. Aber glaubt mir, das war keine angenehme Erfahrung ...« Eigentlich bringt Evangeline so schnell nichts aus der Ruhe: Seit sie ein Mädchen war, jagt sie -Ko-bolde, Vampire und andere Geschöpfe, die eine -Gefahr für die Menschheit sein könnten. Doch dann stirbt sie bei einem Einsatz - und wacht kurze Zeit -später in einem fremden Körper wieder auf. Was ist -geschehen? Warum versuchen dunkle Gegner, sie noch einmal aus dem Weg zu räumen? Und wieso bleiben ihr nur zweiundsiebzig Stunden, um das Geheimnis zu lüften und die Menschheit zu retten?

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
2.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Evangeline Stone ist eine Dreg-Jägerin. Als Teil einer Organisation hält sie Untote und Fabelwesen von den Normalos fern und hilft bei der Vertuschung von "Unfällen". Eines Tages erwacht Evangeline in einem fremden Körper ohne jegliche Erinnerung. Sie hat genau 72 Stunden, um das Rätsel zu lösen und dem Tod zum zweiten Mal ins Auge zu blicken. Ein magischer Thriller beginnt.

Ich lese gern Romane, in denen starke Frauen als Jägerinnen auftreten und dreckige Witze reissen. Diese Geschichten können mich in den meisten Fällen immer gut amüsieren und es ist kurzweiliger Zeitvertreib. Bei der Vielfalt auf dem Markt, kann man wahre Schätze entdecken oder eben enttäuscht werden.

Die Begeisterung für dieses Buch kann ich leider nicht teilen. Nach einem vielversprechenden lustigen Auftakt im Leichenhaus lässt die Geschichte sehr nach. Ständig auf der Flucht war diese Detektivarbeit von Evangeline und ihren Begleitern sehr zäh.

Die Protagonistin wirkt natürlich unbeholfen und fremd in ihrem neuen Körper. Alles scheint verschleiert und voller Nebel. So war es sehr schwierig, mich mit dieser Person anzufreunden. Einfach nur eine Geschichte zu lesen ohne Sympathieträger, ist für mich nahezu unmöglich.

Der Krimi/Thriller Gedanke war für mich sehr dominant. Es fehlte das Gleichgewicht, um es auch für einen Phantastik-Leser wie mich interessant zu halten.

Natürlich kann man das jetzt damit entschuldigen, dass dieses Buch als "magischer Thriller" ausgewiesen wird und ich damit nicht zur richtigen Zielgruppe gehöre. Ich habe allerdings schon andere und vorallem positive Erfahrungen mit diesem Subgenre machen können.

Kelly Meding´s Magiewelt bleibt für mich oberflächlich. Natürlich bringt sie eine Menge Wesen in die Story ein. Aber wenn ich auf der einen Seite lesen muss, wie sich ein Kobold mit gespicktem Kobolddödel an einer Menschenfrau vergeht und das immer und immer wieder durch Erinnerungen aufgewärmt wird, kann auch ein durchaus gelungener Gargoyle nichts retten.

Da die Story zum Ende noch einiges an Spannung aufbaut und das Ende sehr akzeptabel ist, gibt es insgesamt:

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue