Kristina Günak: Jaguare küsst man nicht

Kristina Günak: Jaguare küsst man nicht

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1662   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Kristina Günak: Jaguare küsst man nicht
Verlag
ET (D)
2013
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783939239376

Informationen zum Buch

Seiten
320

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Ein gutes Jahr ist vergangen, seit wir Nicolas aus seiner misslichen Lage errettet haben.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Eigentlich wünscht sich Eli, die liebenswerte Hexe mit Hang zu Kaffee und Chaos, nichts sehnlicher, als endlich mal ausschlafen zu können und vielleicht davor noch ein wenig zu kuscheln. Oder auch etwas mehr. Doch das scheint ihr nicht vergönnt. Die hinterhältigen Vampire träumen von der Weltherrschaft und wieder einmal ist es an Eli, die Welt vor dem Zugriff des Bösen zu bewahren. Und zu allem Überfluss mischen auch die Elfen wieder mit, was auch den mysteriösen Pax wieder auf die Bildfläche bringt. Und da ja nichts ohne die manchmal etwas planlose Hexe mit viel Herz funktioniert, dreht sich mal wieder alles um sie und ihren Kaffeevollautomaten.

Wie Eli es schafft, die Welt vor dem sicheren Untergang zu bewahren, was es mit Pax wirklich auf sich hat und ob sie endlich mal dazu kommt auszuschlafen, dass erfahren Sie, werter Leser in diesem Buch!

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Gelungener 3. Teil um die liebenswert chaotische Hexe Eli


Auch im 3. Band hat unsere geliebte Hexe Eli jede Menge zu tun. Nicht genug, dass sie einen Hexenvampir ausbildet und ihre Beziehung mit einem Jaguar-Gestaltwandler auf die Reihe bekommen muss, muss sie sich dank Elfen-Vorhersage auch noch um die Rettung der Welt kümmern. Wäre das alles nicht schon längst genug muss sie sich auch wieder mit dem gefallenen Engel Pax herum schlagen, den ein erschütterndes Geheimnis umgibt.

Wie bereits aus den Vorgängerbänden bekannt, ist das Buch in der Ich-Form von Eli geschrieben und köstlich mit ironischen Bemerkungen und sarkastischen Sprüchen von ihr gespickt. Oft saß ich mindestens schmunzelnd, wenn ich nicht sogar laut lachend da und habe mich köstlich mit Eli amüsiert. Die Hexe aus Niedersachen ist mittlerweile schon so etwas wie eine gute Freundin geworden und ich liebe es ihre Geschichten zu lesen.

Auch in diesem Band kommt dabei die Spannung und auch die Liebe nicht zu kurz und das einzige, was definitiv zu kurz ist, ist das Buch selber. Einige Verstrickungen, die ich im letzten Band nur vermuten konnte, wurden jetzt gelöst, trotzdem sind immer noch viele Punkte offen und ich hoffe sehr auf einen baldigen Nachfolgeband. In diesem muss wegen mir dann ausnahmsweise mal nicht die Welt gerettet sondern einfach mehr geredet werden. Denn Kommunikation ist zwar Eli's Stärke, aber ihre Mitstreiter halten oft nicht so viel von ihr. Was sogar bei mir, wo ich kein so großer Kaffee-Junkie wie Eli bin, den Blutdruck in die Höhe schnellen lässt.

Alles in allem wieder ein wunderbares lustiges Abenteuer um die Hexe Eli. Ein Buch das Lesespaß garantiert, wenn auch leider viel zu kurz. :-)

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue