D. M. Cornish: Monster Blood Tattoo: Der Findling

D. M. Cornish: Monster Blood Tattoo: Der Findling

Hot
 
3.0
 
0.0 (0)
1415   1  
Bewertung schreiben
Add to list
D. M. Cornish: Monster Blood Tattoo: Der Findling
Verlag
ET (D)
2007
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Monster Blood Tattoo: Foundling
ET (Original)
2006
ISBN-13
9783446208490

Informationen zum Buch

Seiten
416

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Rosamund war ein Junge mit einem Mädchennamen.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Nur ein totes Monster ist ein gutes Monster! Der Waisenjunge Rosamund lebt in einer Welt, die von Ungeheuern bedroht wird. Als er die Chance bekommt, sich den Laternenanzündern anzuschließen, beginnt eine gefährliche Irrfahrt. Zum Glück begegnet er der legendären Monsterjägerin Europa, deren Mut er bewundert. Doch allmählich kommen ihm Zweifel: Haben wirklich alle Monster nur Böses im Sinn? Und die Menschen nur Gutes?

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Der Findling

Mir hat "Monster Blood Tattoo" leider nicht ganz so gut gefallen (was sicher auch zum Teil mit daran lag, dass ich es direkt nach einem Jahreshighlight gelesen habe!) Die Aufmachung ist wirklich traumhaft, meine Erwartungen konnte es aber nicht ganz erfüllen.

Das lag vor allem daran, dass man zu Beginn von allen möglichen fantasievoll-sein-wollenden Begriffen erschlagen wird. Ich fühlte mich da irgendwie an Walter Moers erinnert und hatte das Gefühl, der Autor wollte zeigen, wie originell er doch ist. Mir war das zu viel, die Geschichte schien nebensächlich, stattdessen hatte ich das Gefühl von einer Begriffserklärung zur nächsten zu lesen.

Letztendlich habe ich mich entschieden, zu unterbrechen, und erst einmal das 100 (kleingedruckte) Seiten umfassende, sehr ausführliche Glossar durchzuackern, was nicht gerade ein Vergnügen war. (Während des Lesens nachzuschlagen hätte ich als unmöglich empfunden, da der Anhang so ausführlich ist.) Eigentlich wollte ich das bewusst nicht vorher tun und mir die Welt nach und nach erschließen. Dieser Schritt hat mir jedoch gut getan, so dass ich nachher mit weit mehr Freude weiterlesen konnte.

Die Geschichte selbst fand ich dann auch schön. Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob ich die Reihe weiterlesen will, dafür hat mich zum einen die gezwungen-originelle Art zu sehr gestört, zum anderen fand ich die Geschichte zwar schön, aber nicht mehr als nett. Das Lesen habe ich nicht bereut und ich schaue sicher mal in den nächsten Band rein, und wenn mich der Anfang überzeugt, werde ich es mir bei Gelegenheit ausleihen. Sehnsüchtig darauf warten tue ich aber nicht.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue