Jennifer Benkau: Nybbas Blut

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
2060   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Jennifer Benkau: Nybbas Blut
Verlag
ET (D)
2012
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783864430664

Informationen zum Buch

Seiten
384

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Sonnenstrahlen griffen wie lange Finger durch vom Smog getrübte Fenster, tasteten sich zwischen den vollgestopften Regalen quer durch den staubigen Raum.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Lieben werde ich dich immer. Aber kann ich dir das Leben lassen? Dass der rachsüchtige Luzifer ihre Spur aufnehmen und sie finden würde, hatten Joana und Nicholas nie bezweifelt. Als es soweit ist, tritt Nicholas minutiös durchdachter Plan in Kraft. Ein Plan, der Joanas Leben retten soll und den Nybbas auf direktem Weg in die dunkelste Hölle führt. Der Luzifer ist gerissen und dem Nybbas droht, sich in dessen Fängen zu verlieren. Joana ist nicht bereit, Nicholas aufzugeben. Doch Hilfe zu holen, würde bedeuten, einen Krieg zwischen den Dämonenfürsten heraufzubeschwören, die ihre Kämpfe mit Waffen wie Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüchen austragen. 2012 muss sich Joana entscheiden, ob die Rettung eines Dämons das mögliche Ende der Welt wert ist. Ohne zu wissen, ob ihr Dämon überhaupt noch gerettet werden will.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Rasanter Abschluss einer spannenden Reihe

Inhaltsangabe:

Das Buch ist der dritte Band und Abschluss der Reihe „Schattendämonen“:
1. Nybbas Träume
2. Nybbas Nächte
3. Nybbas Blut

Dass sich Joana und Nicholas nach ihrer Rückkehr aus dem Abenteuer in Island nicht ausruhen können, ist beiden klar. Sie müssen damit rechnen, dass sich der Luzifer an ihnen rächen wird. Doch als dieser auf den Plan tritt, müssen beide schneller reagieren, als geplant und ihre Wege trennen sich. Nicholas gerät in Gefangenschaft und nun muss Joana alle ihre Kräfte daran setzen, ihn zu finden und aus den Klauen des Feindes zu befreien. Joana findet Hilfe in ihrer Mutter Mary und in Tomte, dem kleinen Fuchsdämon aus Island. Zusammen verfolgen sie Nicholas Spuren und geraten dabei in einen Krieg, den die Fürsten der Hölle gegeneinander austragen und der die Kräfte der Menschen weit übersteigt. Doch Nicholas ist zwar gefangen, aber nicht ganz hilflos ...

Der erste Satz:

„Sonnenstrahlen griffen wie lange Finger durch vom Smog getrübte Fenster, tasteten sich zwischen den vollgestopften Regalen quer durch den staubigen Raum.“

Meine Meinung zum Buch:

Nachdem ich die ersten beiden Bände der Reihe verschlungen hatte, freute ich mich besonders auf den dritten und letzten Band der Reihe. Ich hatte hohe Erwartungen – und die wurden nicht enttäuscht.

In einem rasanten Tempo steuert die Geschichte auf ein Ende zu, dass viele Fragen beantwortet und mich sehr überrascht hat. Ich fand es ganz toll gelöst, wie sich die Fäden aus den vorangegangenen Büchern plötzlich zu einem perfekten Strang zusammenfinden. Zusätzlich müssen aber auch für neue, gänzlich unerwartete Probleme Lösungen gefunden werden, was das Lesen für mich sehr spannend gemacht hat.

Interessant waren einige neue Figuren bzw. „Wesen“, die in dieser Geschichte auftauchten. Dass Joanas Mutter Mary hier eine größere Rolle spielt, hat mir sehr gefallen. Außerdem erfahren wir über Mary auch einige Details über Joanas Herkunftsfamilie, die manche Dinge in einem neuen, anderen Licht erscheinen lassen.

Die Figuren sind sehr gut gezeichnet, sie sind meistens nicht einfach gut oder böse, sie tragen beide Seiten in sich – das macht sie real und zeigt mir als Leserin, dass es nicht immer so einfach ist, Dinge als gut oder böse/schlecht zu klassifizieren. Wie im Leben kommt es auch bei den Figuren des Buches darauf an, von welcher Seite man sie betrachtet.

Gefallen hat mir auch die Sprache im Buch. Joanas manchmal recht sarkastischen Sprüche lockern das Lesen auf und haben mich an sehr spannenden Stellen zum Lachen bringen können.

Ich habe das Buch in einer autorenbegleiteten Leserunde gelesen - es lohnt sich, die Kommentare von Jennifer Benkau nachzulesen.

Die ganze Reihe ist eine echte Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue