Jennifer Benkau: Nybbas Träume

Hot
 
4.7
 
0.0 (0)
2482   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Jennifer Benkau: Nybbas Träume
Verlag
ET (D)
2010
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783941547025

Informationen zum Buch

Seiten
408

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Dem Nieselregen gelang es nicht, die Hitze von den Straßen zu waschen.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Sie nennen ihn Nicholas, doch wer er wirklich ist, ahnt niemand. Sein Aussehen ist atemberaubend, sein Charme lässt allerdings zu wünschen übrig. Seine Berührungen sind so absolut unwiderstehlich, wie sein Schatten tödlich sein kann. Er ist ein Wesen, das nur einen Feind kennt: die Clerica, Dämonenjäger, die seine Art seit Jahrhunderten jagen, bannen und töten. Nach einem herben Schicksalsschlag verfällt Joana mehr und mehr der Gleichgültigkeit, und merkt erst wie wertvoll ihr das Leben ist, als Nicholas es in ernsthafte Gefahr bringt. Denn im Körper des faszinierenden Mannes verbirgt sich der Nybbas. Ein Dämon, der sich von Emotionen ernährt und nichts so sehr liebt, wie das Spiel mit seinem Opfer. Nach ihrer Begegnung gerät Joana zwischen die Fronten von Gut und Böse, und muss eine schwere Entscheidung treffen.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Vorsicht, Suchtgefahr.

Inhaltsangabe:

Joana arbeitet als Taxifahrerin in Hamburg und ihr Leben verläuft in relativ geordneten Bahnen – bis sie Nicholas kennenlernt. Dieser beschäftigt Joanas Gedanken und Träume mehr als andere Männer, und Nicholas ist tatsächlich mehr als das: er ist „der Nybbas“, ein Dämon, der sich von den Träumen und Emotionen der Menschen nährt. Darüber hinaus wäre Nicholas für Joana nicht lebensbedrohend, doch es gibt andere seines Schlages, die für Menschen weitaus verhängnisvoller sind. Was Joana nicht weiß: sie selbst gehört einer Gruppe von Menschen an, die ein besonderes Talent haben – sie können Dämonen erkennen und bannen. Per Zufall wird dieses Talent in Joana geweckt und von da an gehört sie zu den Clerica, den Dämonenjägern. Damit findet sie sich auf der Nicholas entgegen gesetzten Seite wieder und muss sich entscheiden, wo sie zukünftig stehen will – und mit wem ...

Das Buch ist der erste Band der Reihe „Schattendämonen“:
1. Nybbas Träume
2. Nybbas Nächte
3. Nybbas Blut

Der erste Satz:

„Dem Nieselregen gelang es nicht, die Hitze von den Straßen zu waschen.“

Meine Meinung zum Buch:

Ich habe dieses Buch an einem einzigen Sonntag, nur von einem Mittagsschläfchen unterbrochen, „auf ex“ gelesen. So viel also dazu, ob es mir gefallen hat.

Ich fand die Geschichte von Anfang an spannend. Die Idee der verschiedenen Dämonenarten fand ich sehr gut entwickelt. Auch die Clerica mit ihrer Geschichte sind interessant. Gefallen hat mir auch, dass weder alle Dämonen „böse=schwarz“ noch alle Clerica „gut=weiß“ sind, hier hat die Autorin viele Grauschattierungen zugelassen, welche für Überraschungen sorgen.

Joana war für mich glaubwürdig dargestellt. Ihr Gefühlschaos, nachdem ihr die Wahrheit über sich selbst und die Dämonen offenbart wurden, konnte ich sehr gut nachempfinden. Wenn man mir so etwas erzählen wollte, würde ich vermutlich ähnlich reagieren. Spannend und in diesem Buch nicht gelöst wird die Geschichte um Joanas Herkunft bzw. die Geschichte ihrer Eltern. Ich vermute, dass in ihrer Mutter noch wesentlich mehr steckt, als hier beschrieben wurde. Aber es gibt ja noch (mindestens) einen Folgeband, den ich ganz sicher lesen werde.

Auch Nicholas war interessant charakterisiert, allerdings dürfte er für mich ruhig noch etwas düsterer scheinen.

Gefallen haben mir auch Joanas manchmal recht sarkastische Bemerkungen und Reaktionen, sie lockern die Geschichte immer wieder auf. Insgesamt empfand ich die Sprache des Buches als sehr angenehm – nicht zu verschnörkelt, aber auch nicht zu kalt.

Wie schon gesagt: Band 2 steht schon auf der Bestellliste.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue