Terry Pratchett: Rollende Steine

Hot
 
3.0 (3)
 
5.0 (1)
1323   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Terry Pratchett: Rollende Steine
Verlag
ET (D)
1996
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Soul Music
ET (Original)
1994
ISBN-13
9783442415892

Informationen zum Buch

Seiten
379

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
In dieser Geschichte geht es um Erinnerungen. Und hier soll daran erinnert werden ...

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Gevatter Tod hat eine Identitäskrise. Als er von einem Tag auf den anderen spurlos verschwindet, muß seine Enkelin Susanne das Geschäft für ein paar Tage übernehmen. Bei ihrer neuen Arbeit bekommt sie es nur zu bald mit einem äußerst merkwürdigen Phänomen zu tun: einer neuen Musik, die ein Barde, ein Zwerg und ein Troll erfunden haben. Und genau diese magischen Melodien sind es, die Tods Enkelin vor ungeahnte Probleme stellen...

Autoren-Bewertungen

3 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (3)
Charaktere 
 
3.0  (3)
Sprache & Stil 
 
3.0  (3)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Nach einem recht positiven Eindruck von „Schweinsgalopp“ und der Comic-Lektüre von „Mort“ wollte ich mich weiter an Pratchett herantasten und habe mir mit „Rollende Steine“ absichtlich einen TOD-Roman herausgesucht da mich diese Figur des Scheibenwelt-Personals doch am stärksten fasziniert. Leider spielt TOD selber hier fast nur einen Nebenrolle, auch wenn man einiges aus seiner direkten Umgebung erfährt. Mir fehlte in diesem Roman eine Lieblingsfigur, denn weder Susanne, die sich um TODs Job kümmert, während er sich herumtreibt, noch die Band, die die Rockmusik erfindet, konnten mich vollauf begeistern.

Da ich den Titel gedanklich (vermutlich wie vom Verlag erwartet) in „Rolling Stones“ übersetzt hatte, habe ich mich dann das ganze Buch hindurch gefragt, was denn „Musik mit Steinen drin“ sein soll: Music with Stones?!? Erst im Nachhinein ist mir durch das Lesen vorheriger Rezensionen aufgegangen, dass ich in diesem Fall „Rocks“ statt „Stones“ hätte nehmen sollen – dann wird auch eine Anspielung daraus. Insgesamt hatte ich häufig das Gefühl, einen Sprachwitz zu verpassen und habe mich gefragt, ob ich Pratchett nicht doch lieber nur auf Englisch lesen sollte. Davor sind allerdings noch zwei weitere Scheibenweltbücher (nicht-TOD-Bücher) an der Reihe, die bereits bei mir liegen. Das „Pratchetthumor-Gen“ scheint mir zwar nicht völlig zu fehlen, manchmal war „Rollende Steine“ schon witzig, aber begeistert bin ich nicht gewesen. Ich hoffe, ich habe diesmal einfach nur einen schwachen Pratchett erwischt und verschiebe mein Urteil über diesen Autor in die Zukunft.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Einfach ein herrliches Buch. Ein typischer Pratchett, wenn es das überhaupt gibt. Tod steckt mal wieder in einer Identitätskrise und jemand anderes in diesem Fall seine Enkelin muss es ausbaden. Und dann die "Band mit Steinen drin" (Herrliche Anspielung) die mit ihrer "magischen" Musik alles durcheinander bringt. Ein muss für jeden Scheibenweltfan. Vorsicht, empfiehlt sich nicht in der Öffentlichkeit zu lesen, da man des öfteren laut loslachen muss oder zumindestens suffisant zu Grinsen beginnt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Dies ist nun eines der wenigen Scheibenweltbücher, mit denen ich fast gar nichts anfangen konnte. Vielleicht fehlt mir der konkrete Bezug zu Rock'n Roll oder der Musikszene allgemein. Ich weiß es nicht. jedenfalls fand ich "Rollende Steine" nur selten wirklich witzig. Schade.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Eine der besten Scheibenweltgeschichte, Pratchett versteht es wieder einmal meisterhaft mit seinem leicht ironischen Unterton den Menschen einen Spiegel vorzuhalten - man kann einfach nur lachen bei diesem Buch! Ein Tod der nicht mehr weiss was er tun soll, ein Barde der èber sich herauswàchst wenn er Musik spielt und Tods Tochter die alles gerade biegen muss! einfach nur köstlich!!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue