Diana L. Paxson: Tochter der Finsternis

Diana L. Paxson: Tochter der Finsternis

Hot
 
0.0
 
4.0 (1)
1377   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Diana L. Paxson: Tochter der Finsternis
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Lady of Darkness
ISBN-13
9783404201143

Informationen zum Buch

Seiten
316

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Endlich hat das Land eine neue Königin gefunden. Eine Königin, welche die Juwelen von Westria beherrscht, die ihr Macht über die Elemente geben. Eine Königin, die die Geheimnisse des Reiches und das Herz des Königs bezwungen hat.

Doch die Königin Faris argwöhnt nichts von dem Netz des Verrats, das in den magischen Sphären von Westria gesponnen wird. Sie sorgt sich um den König, den eine scheinbar harmlose Wunde auf das Krankenlager geworfen hat und der von Tag zu Tag mehr dahinsiecht. Und so ist sie ganz auf sich allein gestellt, als ein abtrünniger Zauberer die Hand nach den heiligen Juwelen ausstreckt, und allein muß sie sich der dunklen Macht widersetzen, die das Land in einen Strudel der Vernichtung hineinzuziehen droht...

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Das Buch liest sich an allen Stellen gut, wo Faris nicht auftaucht. Die Autorin wird ja nie müde, ihre unglaubliche Schönheit zu preisen. Sonst gibt’s ja auch nichts über die Figur zu preisen. Unsere schwache „Königin“ ist leider völlig mit ihrem Selbstmitleid beschäftigt und sieht tatenlos zu, wie um sie herum alles zerbricht. Selbst für die Geburt ihres Kindes braucht sie noch die Hilfe eines Geistes. Wesentlich lebendiger erscheint mir der Bösewicht des Buches Caolin, der entschlossen seine Intrigen spinnt und zielgerichtet voranschreitet, um sich die Macht zu erkämpfen. Dabei tut er das Falsche aus den richtigen Gründen und unterschätzt zuletzt selbst den Einfluß der übergeordneten Macht, die er heraufbeschworen hat. Schön geschrieben und flüssig lesbar, wenn man sich mit Faris anfreunden kann.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue