Herbert Rosendorfer: Briefe in die chinesische Vergangenheit

Herbert Rosendorfer: Briefe in die chinesische Vergangenheit

Hot
 
3.0
 
5.0 (2)
3147   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Herbert Rosendorfer: Briefe in die chinesische Vergangenheit
Verlag
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783423105415

Informationen zum Buch

Seiten
266

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Ein Mandarin aus dem China des 10. Jahrhunderts versetzt sich mit Hilfe eines »Zeit-Reise-Kompasses« in die heutige Zeit. Er überspringt nicht nur tausend Jahre, sondern landet auch in einem völlig anderen Kulturkreis: in einer modernen Großstadt, deren Name in seinen Ohren wie Min-chen klingt und die in Ba Yan liegt. Verwirrt und wißbegierig stürzt sich Kao-tai in ein Abenteuer, von dem er nicht weiß, wie es ausgehen wird. In Briefen an seinen Freund im Reich der Mitte schildert er seine Erlebnisse und Eindrücke, erzählt vom seltsamen Leben der »Großnasen«, von ihren kulturellen und technischen Errungenschaften und versucht Beobachtungen und Vorgänge zu interpretieren, die ihm selbst zunächst unverständlich sind.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Ein wenig zu moralisch aber trotzdem nett zu lesen.

Mit einem Augenzwinkern blickt Rosendorfer auf unsere Welt, gut so manches Mal merkt man dem Roman schon an das er inzwischen auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat, interessant wäre ja was wohl der gute Kao-tai von Laptops, IPhone oder Twitter und Facebook halten würde. Beim Lesen ist mir der Gedanke was wohl unsere Vorfahren von unserer Zeit halten würden durchaus gekommen und letztendlich würde wohl schon einem Menschen des frühen 20. Jahrhunderts die Haare zu Berge stehen. Aber gut, eigentlich geht es ja auch eher darum mal das ein oder andre zu hinterfragen. Witzig fand ich auch wie Kao-tai manche Dinge ausspricht, da werden viele Begriffe chinesisch angehaucht. Manchmal musste ich da echt überlegen was gemeint ist, nicht immer ist das ganz einfach.

Leider war mir dann so manche Episode zu moralisch.Man wird zu sehr darauf gestoßen und das hat mich nach einiger Zeit dann doch ein bissl genervt. Ich mag es einfach ein bissl subtiler - ich glaub Satire in einem ganzen Roman ist wohl nicht immer so mein Fall. Ich hab jeden Falls ein paar kleinere Lesepausen eingelegt damit es nicht zuviel auf einmal ist. Insgesamt betrachtet nett zu lesen, mehr aber auch nicht.
Rosendorfs Roman "Die Schönschreibübungen des Gilbert Hasdrubal Koch" der meine erste Lesebegegnung mit ihm darstellte hat mir jedenfalls besser gefallen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

"Briefe in die chinesische Vergangenheit" wurde mir und meiner Klasse seinerzeit von der Deutschlehrerin empfohlen. Durch Zufall bin in einem Buchladen drübergestolpert. Und ich muß wirklich sagen es hat sich gelohnt. Es ist köstlich geschrieben und witzig zugleich. Es ist jetzt schon Jahre her seit ich es gelesen habe, und selten ist mir ein Buch so postiv in Erinnerung geblieben.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Briefe in die chinesische Vergangenheit

Regelmäßig frage ich bei meinen Buchhändlern ob sie etwas kennen was an diesen Titel rankommt. Fast allen kennen das Buch, aber noch niemand konnte mir auf meine Frage positive Antwort geben. Ich muß der Rezensentin Recht geben: Das Buch ist nicht sehr subtil, sondern leichte Kost, schnell gelesen.

Bei mir ist es auch viele Jahre her daß ich es gelesen habe. Aber es ist eines welches mir im Gedächtnis geblieben ist und mich heute noch zum Schmunzeln und zum Nachdenken bringt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue