Jonathan Coe: Der Regen, bevor er fällt

Jonathan Coe: Der Regen, bevor er fällt

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1978   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Jonathan Coe: Der Regen, bevor er fällt
Verlag
ET (D)
2008
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
The Rain Before It Falls
ET (Original)
2007
ISBN-13
9783421043672

Informationen zum Buch

Seiten
304

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Als das Telefon klingelte, war Gill draußen und harkte die Blätter zu kupferfarbenen Haufen zusammen, während ihr Mann sie mit der Schaufel auf das Feuer warf.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Eine Handvoll Fotos und ein Stapel selbst besprochener Tonbänder, das ist Rosamonds Vermächtnis an Imogen, die blinde Enkelin ihrer Cousine Beatrix. Auf den Bändern erzählt Rosamond die Familiengeschichte und findet nach und nach Worte für jenes Unglück, das zu Imogens Erblindung führte. - Ein bewegender Roman über drei Generationen von Frauen und über das verzweifelte Streben nach Liebe und dem Lebensglück.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Nach dem Tod ihrer Tante Rosamond hat Gill die Aufgabe, Imogen zu suchen, die Erbin einer Reihe von Tonbändern, die Rosamond besprochen hat. Imogen, die Rosamond einmal so viel bedeutet hat und dann lange Jahre von ihr getrennt blieb, das blinde kleine Mädchen, das Gill nur ein einziges Mal auf einer Familienfeier getroffen hatte. Sollte Gill die inzwischen erwachsene Imogen nicht finden, darf sie sich laut Verfügung ihrer Tante die Bänder selbst anhören. Und so kommt es auch, denn Imogen ist wie vom Erdboden verschluckt und Gill und ihre Töchter wissen bald nicht mehr, wo sie noch Spuren auftun sollten.

Atemlos lauschen die drei den Erinnerungen Rosamonds, die sie nur als ältere Tante kannten. Sie berichtet vom Krieg, von ihrer Familie, von Tante und Onkel, bei denen sie zeitweise lebte, und von ihrer Cousine Beatrix, die sie als Kind so fasziniert hatte, weil sie tat, was sie wollte. Von der Entdeckung ihrer eigenen (Homo)Sexualität, dem Versuch, diese Tatsache zu vertuschen und von ihrer ersten großen Liebe. Und immer wieder spielt Beatrix, mal aus der Nähe, mal von fern, eine tragende Rolle in ihrem Leben, ist der Auslöser von Ereignissen, deren Auswirkungen sich Rosamond nicht entziehen kann.

Während Gill auf der Suche nach Imogen ist, steigen unweigerlich Erinnerungen in ihr auf, und sie setzt sich mit ihrer eigenen Vergangenheit von neuem auseinander. So schwebt der Roman zwischen drei Zeitebenen hin und her - der Gegenwart, Gills Vergangenheit und Rosamonds Vergangenheit. Solche Perspektiv- und Zeitenwechsel sind gerade bei Familien(geheimnis)romanen nichts Neues, aber Coe weiß sie geschickt einzusetzen und versteht es, Atmosphäre zu schaffen, was ihm am besten bei Rosamonds Lebensbeichte gelingt. Die Ereignisse und vor allem Rosamonds Gefühle werden, ausgehend von alten Fotos, die sie gegen Ende ihres Lebens betrachtet, in ruhig leuchtenden Farben ausgemalt, nicht in düster-bleierner Schwere, wie so oft beim Thema "problematische Familien-/Liebesbeziehungen".

Ein wenig habe ich Coes wunderbaren schwarzen Humor in diesem Buch vermisst, er hätte jedoch auch nicht zu den eher ernsten Erzählstimmen von Gill und Rosamond gepasst.

Eine gefühlvolle, aber unkitschige und, obwohl diverse Schicksale auf relativ wenig Raum angesprochen werden, auch nicht überladene Familiengeschichte.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue