Paulo Coelho: Der Zahir

Hot
 
0.0
 
3.0 (2)
2837   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Paulo Coelho: Der Zahir
Verlag
ET (D)
2005
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
O Zahir
ET (Original)
2005
ISBN-13
9783257064643

Informationen zum Buch

Seiten
341

Sonstiges

Erster Satz
SIE: Esther, Kriegskorrespondentin, kürzlich aus dem Irak zurückgekehrt, weil die Invasion des Landes kurz bevorstand, 30, verheiratet, kinderlos.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Der Zahir ist die Geschichte einer Suche. Sie handelt von der Beziehung zweier Menschen, die im gleichen Abstand wie Eisenbahnschienen nebeneinanderher leben und einander verlieren. Eine gleichnishafte Erzählung über eine innere und äußere Reise, an deren Ziel jeder sich selbst findet - und vielleicht auch wieder die Liebe. Dies ist die Geschichte eines Mannes, dessen Frau verschwindet. Alles hält er für möglich - Entführung, Erpressung, nur nicht, daß Esther ihn ohne ein Wort verlassen, sich ihm entzogen haben könnte. Die Irritation, die sie verursacht, ist so stark wie die Anziehung, die sie ausübt. Was für eine Form des Lebens führt sie, welches besondere Glück ist ihr, fern von ihm, beschieden? Das Verschwinden von Esther gerät zu etwas, das die Gedanken des Mannes bis zur Besessenheit ausfüllt; es erlaubt auch keine Nähe zu der schönen Marie, die sich in ihn verliebt hat. Der Mann weiß, nur wenn er Esther findet, kann er die Obsession überwinden.

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (2)
Charaktere 
 
3.0  (2)
Sprache & Stil 
 
3.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Ein faszinierendes Buch, das gängige Moralvorstellungen über Liebe und Partnerschaften leise, aber kritisch hinterfragt. Hinzu kommt eine Prise literarische Übersinnlichkeit; oder vielleicht eher der Ansporn, Mut zu haben, in sich hinein zu hören und Geduld aufzubringen, damit sich die Liebe entfalten kann? Für mich bekam das Buch eine persönliche Note, als ich über das vom Ich-Erzähler aufgeworfene Gleichnis, das von zwei Menschen erzählt, deren Liebe wie zwei Gleise unendlich parallel und ohne gegenseitige Berührung verläuft, hinweglas. Wenig später schrieb der Mann, der mich liebt, er wünscht, dass die verschiedenen Gleise, auf denen wir uns bewegen, irgendwann auf eine gemeinsame Weiche treffen. Er hatte weder das Buch gelesen, noch hatte ich ihm davon erzählt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
1.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
1.0
Charaktere 
 
1.0
Sprache & Stil 
 
1.0

Ein Mann ist auf der Suche nach seiner verschwundenen Frau und sich selbst. Er will verstehen warum sie ihn ohne ein Wort verlassen hat und hofft durch ein Wiedersehen die Trennung zu verkraften und seinen Zahir loszuwerden. Obwohl mir viele andere Bücher von Paul Coelho sehr sehr gut gefallen haben und ich eigentlich ein großer Fan von ihm bin, muss ich sagen, dass er mit diesem Buch seinem Können sehr stark unterliegt. Es ist eher seicht und fast zu kitschig. Spannung fehlt komplett und es fällt schwer, das Buch bis zum Ende zu lesen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue