Haruki Murakami: Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki

Haruki Murakami: Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki

 
0.0
 
5.0 (1)
727   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Haruki Murakami: Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki
Verlag
ET (D)
2014
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Shikisaki wo motanai Tazaki Tsukuru to kare no junrei no toshi
ET (Original)
2013
ISBN-13
9783832197483

Informationen zum Buch

Seiten
350

Sonstiges

Originalsprache
japanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Vom Juli seines zweiten Jahres an der Universität bis zum Januar des folgenden Jahres dachte Tsukuru Tazaki an nichts anders als den Tod.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Mit 36 Jahren blickt Tsukuru Tazaki auf ein entgleistes Leben zurück. Freunde, Heimat, Liebe sind nur Worte für ihn. Die Menschen bleiben ihm fremd, allenfalls für Bahnhöfe und Züge bringt er ein vages Interesse auf. Als er Sara kennenlernt, die in einem Reisebüro arbeitet, öffnet er sich zum ersten Mal seit langem einer anderen Person die nicht glauben kann, was sie hört. Wenn ihre Beziehung eine Chance haben soll, beschwört sie Tsukuru, dann muss er in seine Vergangenheit reisen, auf der Spur einer Wunde, die niemals verheilt ist, und vier Farben, die sie ihm zugefügt haben. Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki folgt einem Mann ohne Eigenschaften und Leidenschaften beim Versuch, sein verlorenes Leben zurückzuerobern. Der japanische Rekord-Bestseller, der mit der höchsten Erstauflage aller Zeiten startete und sich in weniger als einer Woche über eine Million Mal verkaufte, ist ein großer Roman über Freundschaft und Liebe, Schmerz und Schuld.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
(Aktualisiert: 22 April 2015)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Tsukuru pilgert

Haruki Murakami - "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki" - Dumont-Verlag

Fünf Freunde waren es einmal, vier davon wenden sich eines Tages ohne weitere Erklärung von dem Fünften ab, er soll sich nicht mehr blicken lassen, seine Anwesenheit wäre nicht mehr erwünscht, bei Versuchen der Wahrheit auf den Grund zu kommen, schlägt man ihm buchstäblich die Tür vor der Nase zu, Tsukuru hat nicht die geringste Ahnung, warum ihn seine jahrelangen Freunde zur "Persona non Grata" machen.
Längst ist er ein erwachsener Mann und lebt und arbeitet in Tokio, sein Traum Bahnhöfe zu bauen, ist in Erfüllung gegangen, in seine Heimatstadt will er nicht mehr zurück, seine Freunde von heute auf morgen verloren zu haben, hat ihn stark traumatisiert, er hatte zwar versucht die Freunde darauf anzusprechen, doch ihre Reaktionen schockierten ihn zutiefst.
Tsukuru verliebt sich, die junge Frau bemerkt Tsukuros Melancholie und ermuntert ihn, sich ihr mitzuteilen. Alle Verdrängungen kommen wieder ans Licht, er erzählt ihr von seinem Kummer und sie macht ihm Mut, die Antwort auf seine immerwährende Frage, was damals passiert ist, zu bekommen. Sie wäre gerne mit ihm zusammen, doch sie will nicht mit den "Dämonen" seiner Vergangenheit konkurrieren, wie könnten sie jemals glücklich werden, wenn ihn diese Ungeklärtheit von innen auffrisst.
Er muß seine Freunde wiedersehen und das schon bald, Sara hilft ihm dabei und hat schnell alle Adressen und Fakten, dank des Computerzeitalters bereit.
Die Hoffnung auf eine Antwort, eine Erklärung gibt ihm Trost.
Tsukuro begibt sich auf die Reise..
Dieses Buch war ein wahrer Quell an Meditation für mich, es strömte in mich hinein, wie ein Fluss, ich bin wirklich begeistert, was dieses Buch für eine Wirkung auf mich hatte.
Haruki Murakami ist ein Meister der scheinbaren Emotionslosigkeit, die sich von Seite zu Seite immer mehr in zarten Berührungen und kleinen Empfindungen verliert. Er hat einen einmaligen Instinkt, den Leser nicht mit Schuld oder einem schlechten Gewissen zu beladen.
Von vorne bis hinten eine schöne Geschichte, was bleibt ist ein warmer Sinneseindruck, ein entspanntes Gemüt.
Domo Arigato - SABO

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue