Cormac McCarthy: Die Straße

Hot
 
0.0
 
5.0 (1)
1501   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Cormac McCarthy: Die Straße
Verlag
ET (D)
2007
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
The Road
ET (Original)
2006
ISBN-13
9783498045074

Informationen zum Buch

Seiten
253

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Wenn er im Dunkel und in der Kälte der Nacht im Wald erwachte, streckte er den Arm aus, um das Kind zu berühren, das neben ihm schlief.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Ein Vater und sein Sohn wandern durch ein verbranntes Amerika. Nichts bewegt sich in der zerstörten Landschaft, nur die Asche im Wind. Es ist eiskalt, der Schnee grau. Ihr Ziel ist die Küste, obwohl sie nicht wissen, was sie dort erwartet. Sie haben nichts als einen Revolver mit zwei Schuss Munition, ihre Kleider am Leib, eine Einkaufskarre mit der nötigsten Habe - und einander.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Cormack McCarthy rüttelt an den tiefsten Ängsten. Alles Schöne ist aus der Welt verschwunden. Kein Buch, keine Musik, keine Geschichte hat mehr einen Wert in einer Welt, die nur aus dem Jetzt bestehen kann. Und das Jetzt ist der Kampf ums Überleben für einen kranken Vater und seinen vorbubertären Sohn. Beide geistern und hungern, jeder vollkommen und einzig des anderen Welt, durch die verbrannte und kalte Winterlandschaft unter einem Himmel ohne Sonne. Ihre Suche gilt dem Meer und der Wärme. Der Vater lehrt den Sohn das Überleben, auch der Hoffnung, die er selbst nicht mehr hat. Und Nächstenliebe, die er selbst nicht mehr geben kann, damit der Sohn überlebt. McCarthy entlässt uns nicht in ein leichtes Ende, er bietet keine Auflösung oder Absolution. Er liefert nicht einmal den kleinsten Glaubensbeweis. Und doch ist die Strasse ein Buch des Glaubens und der Hoffnung, wie es nur wenige Bücher sind. Es ist das Buch einer vollkommenen Liebe und ein Buch, das existenzielle Fragen im Leser aufwirft, die über die reine Existenz hinaus gehen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue