Bewertungsdetails

Gegenwartsliteratur 2209
Rendezvous mit Kamelien
Gesamtbewertung
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert
 
4.0
Charaktere
 
3.0
Sprache & Stil
 
5.0
Tabea Bach - Die Kamelieninsel

Das Münchner Unternehmer-Ehepaar von Gaden lebt in Wohlstand und Luxus, ihr Penthouse am englischen Garten ist ein Schmuckstück.
Holger verkauft exklusive Immobilien auf Promi-Partys, Sylvia berät insolvente Firmen.

Ihre Ehe hat ein solides Fundament, das auf Vetrauen und Übereinkunft gebaut ist.
Nicht sehr leidenschaftlich aber funktionstüchtig.
Bis eines Tages ein Brief von einem französischen Notar eintrifft und ein Erbe verkündet.

Sylvia hat von ihrer Tante Luzie eine Gärtnerei geerbt.
Wie seltsam, Sylvia hat die Tante seit Kindesbeinen an nicht mehr gesehen, ihr plötzliches Verschwinden wurde von einem Skandal überschattet, der Großvater schloß sie aus dem Familienkreis aus, Luzie verschwand..

Sylvia erteilt ihrem Ehemann die Vollmacht, den Besitz gewinnbringend zu verkaufen,
denn der geschäftstüchtige Holger verschweigt Sylvia das wahre Ausmaß ihres Erbes. Einer Eingebung folgend fährt Sylvia in die Bretagne und die angeblich bankrotte Gärtnerei entpuppt sich als gutgehende Kamelienfarm samt Insel.
Sylvia wird freundlich aufgenommen und trifft dort auf Menschen, die ihr Herz berühren. Die Kamelieninsel ist ein kleines Paradies, sie muss den Verkauf dieses traditionsreichen Stückchen Erde verhindern. Männer und Frauen würden ihre Arbeit und auch ihr Zuhause verlieren. Das darf nicht sein!
Die taffe Businessfrau kriegt auf dramatische Weise mit, wie es ist, am anderen Ende einer erfolgreichen Unternehmensberatung zu stehen.
Wie konnte sie so dumm sein, Holger zu vertrauen? Er hat sich nach Strich und Faden belogen und betrogen.
Es gibt das Gerücht eines verschollenen Testamentes, was hatte ihre verstorbene Tante Luzie vor?
Als Sylvia ihre wahre Identität preisgeben will, küsst sie ein Mann mit faszinierend blauen Augen. So blau, wie der raue Atlantik, der die Insel mit groben Armen umarmt.
Die Wahrheit muss noch ein wenig warten..

Spannender Frauenroman, der in Liebe, Verrat und Geheimnissen schwelgt.
Flüssig geschrieben, romantisch und dramatisch. Die versprochene "Kopfkino-Edition" lässt nicht lange auf sich warten.
Es ist interessant, wie sich Sylvia, fernab ihrer eigenen Zivilisation entwickelt.
Business-Talk kontra Romantik malen ein buntes Bild.
Der Roman "Die Kamelieninsel" hat mir gut gefallen, ich bin schon auf die Fortsetzungen gespannt.
Gute Unterhaltung!


War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue