Erika Swyler: Das Geheimnis der Schwimmerin

Erika Swyler: Das Geheimnis der Schwimmerin

Hot
 
2.3
 
0.0 (0)
1208   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Erika Swyler: Das Geheimnis der Schwimmerin
Verlag
ET (D)
2016
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
The Book of Speculation
ET (Original)
2015
ISBN-13
9783809026488

Informationen zum Buch

Seiten
448

Sonstiges

Originalsprache
englisch

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Land
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Um einen Fluch zu bannen, musst du seine Quelle finden

Simon Watson lebt allein in einem verwitterten Haus an der Küste Long Islands. Eines Tages findet er ein altes Buch auf seiner Türschwelle, das ihn sofort in seinen Bann zieht. Die brüchigen Seiten erzählen von einer großen Liebe, vom dramatischen Tod einer Schwimmerin und vom tragischen Schicksal einer ganzen Familie – Simons eigener Familie. Denn wie es scheint, finden die Watson-Frauen seit 250 Jahren im Wasser den Tod – immer am 24. Juli. Auch Simons Mutter ertrank in den Fluten des Atlantiks. Als nun seine Schwester Enola zu Besuch kommt, scheint sie seltsam verändert – und der 24. Juli steht unmittelbar bevor ...

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
2.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
2.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Nichts für mich, leider

Der Bibliothekar Simon Watson hatte bislang kein einfaches Leben - nachdem er seine Eltern schon früh verloren hat. Inzwischen lebt er in einem Haus, das einst seinen Eltern gehörte, an der Ostküste der Vereinigten Staaten, auf Long Island.
Als er eines Tages nachhause kommt, findet er vor seiner Tür ein Paket, das von einem Unbekannten an ihn adressiert wurde. In ihm ein Buch, das Simon schon schnell in seinen Bann zieht: ein gewisser Hermelius Peabody erzählt in diesem Tagebuch von seiner Schauspielertruppe, die Ende des 18. Jahrhunderts durch die Neuengland-Staaten gezogen ist.
Simon begreift schnell, dass es auch die Geschichte seiner eigenen Familie ist - doch kann er ihr altes Geheimnis lüften? Kann er herausfinden, warum seine eigene Mutter im Atlantik ertrunken ist, so wie mehrere seiner Vorfahrinnen jeweils am 24. Juli in den letzten 250 Jahren? Zumal das besagte Datum wieder einmal näher rückt und Simon Besuch von seiner Schwester Enola hat...

Die Geschichte klingt geheimnisvoll, Romane, die zwei Zeitebenen verbinden, faszinieren mich immer wieder und die Grundidee wie das Setting mit diesem kleinen Wanderzirkus ist erst einmal ungewöhnlich. Hinzu kommt die Ecke, in der das Ganze spielt: die Atlantikküste der USA. Lange Rede, kurzer Sinn: für mich war nach der Inhaltsangabe klar, dass ich diesen Roman lesen muss.

"Das Geheimnis der Schwimmerin" hat mich nicht sofort abgeholt, trotz des mysteriösen Familiengeheimnisses. Es mag sein, dass dies vor allem an der gemächlichen Gangart liegt, die voll von bildhaften Beschreibungen ist und beim Thema Tarnt schlussendlich etwas über das Maß des für mich Erträglichen geht.
Nichtsdestotrotz hat mich vor allem die Verflechtung der beiden Zeiten bei der Stange gehalten, denn das gelingt der Autorin in meinen Augen ganz gut. Ich denke im Nachhinein, dass eine kleine Straffung und ein paar Metaphern weniger den Roman deutlich lesbarer gemacht hätte.
Und es gibt einen weiteren großen Pluspunkt, den die Autorin hier ausspielt: Amos, ein ausgesetzter stummer Junge, der Teil des Wanderzirkus' von Hermelius Peabody wird und so unverhofft eine ungewöhnliche Familie bekommt. Die Figur dieses Jungen ist Erika Swyler ziemlich gut gelungen, denn sie hat ihn liebevoll dargestellt. Alle anderen Figuren sind leider etwas blass geblieben.

Für mich war es alles in allem eine schleppende Lektüre, die zum Schluss nur ein Fazit zulässt: kann man lesen, muss man aber nicht. Mittelfeld, mehr nicht.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue