Brigitte Kanitz: Fahr zur Hölle, Schatz!

Brigitte Kanitz: Fahr zur Hölle, Schatz!

Hot
 
0.0
 
5.0 (1)
1497   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Brigitte Kanitz: Fahr zur Hölle, Schatz!
Verlag
ET (D)
1015
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783734100055

Informationen zum Buch

Seiten
320

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Der Moment war günstig.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Rette sich, wer kann!

Geh zum Teufel, denkt sich Svea, als ihr schusseliger Nachbar ihre Wohnung überflutet und sie gezwungen ist, wieder bei ihren Eltern einzuziehen. Zu allem Überfluss wird Svea auch noch von ihrem Freund verlassen – weil sie ihm zu langweilig ist. Hätte der mal geahnt, was für aufregende Zeiten Svea bevorstehen! Denn zu Hause erwarten sie Papa Klaas, der eine Geliebte hat, Mama Rieke mit reichlich Prosecco und Oma Lina auf Männerfang. Als Svea über ein altes Buch stolpert, naht Rettung. Denn plötzlich wird alles wahr, was sie sich wünscht – und das Chaos nimmt seinen Lauf ...

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Eine wundserbare Sommerkomödie

Svea Amore hat sich in ihrer norddeutschen Heimatstadt ihren Traum erfüllt und sich in einem schmalen Fachwerkhaus in der Altstadt eine kleine schnuckelige Wohnung eingerichtet. Als ihr Vermieter Alexander König, dem sie gleichermaßen mit Widerwillen und Faszination gegenüber steht, sie über einen Wasserschaden informiert, kann sie sich noch nicht vorstellen, dass ihre Wohnung überflutet wurde. Also zieht sie erst mal wieder bei ihren Eltern ein. Als sie im Antiquariat von Herrn König ein altes Buch findet, dessen Inhalt sich Svea nicht entziehen kann, nimmt das Schicksal seinen Lauf...

Dies war das erste Buch der Autorin Brigitte Kanitz, das ich mit einem Dauergrinsen im Gesicht gelesen. Dank ihres ganz besonderen Humors wird es bestimmt nicht das letzte gewesen sein.

Svea Amore erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Dabei lerne ich ihre Gedanken und ihre Sichtweise auf die Dinge des Lebens und sie daher sehr gut kennen. In manchen Dingen ist sie etwas eigenwillig, schusselig, aber auch nachdenklich und sensibel - letztendlich einfach nur liebenswert. Die ganze Familie ist, wie ich finde, leicht überzeichnet beschrieben, sehr gut vorstellbar und insgesamt einfach toll. Besonders die absolut rüstige Großmama Lina hat sich mit ihrer skurrilen und herzlichen Art tief in mein Herz geschmuggelt.

Zuerst war ich etwas skeptisch, ob die Geschichte nicht ins "märchenhaft" abdriftet, aber die Autorin hat das Geschehen so gut im Hier und Jetzt platziert, dass es einfach nur eine Freude war, Svea auf einem magischen Stück ihres Weges zu begleiten.

Ein wunderbares Buch, das mich für seine Lesezeit den Alltag hat vergessen und mich in Sveas Welt hat eintauchen lassen. Was wünscht man sich mehr!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue