Leonie Faber: Die Zeitenbummlerin

Leonie Faber: Die Zeitenbummlerin

 
0.0
 
4.7 (2)
904   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Leonie Faber: Die Zeitenbummlerin
Verlag
ET (D)
2016
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783426518809

Informationen zum Buch

Seiten
336

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Pressestimmen
Die Zeitenbummlerin ist ein ganz reizender Roman-zum Entschleunigen -unbedingt lesen
Petra, 13.04.2016
Erster Satz
Seit ihrer Trennung kamen die Schneeträume regelmäßig.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Haben Sie auch manchmal das Gefühl, dass die Zeit immer schneller vergeht, je älter Sie werden? Die Journalistin Josefine, 53 Jahre alt und frisch verlassen, soll erfolgreiche Aussteiger für einen Artikel über Entschleunigung interviewen. Sie selbst fühlt sich von ihrem durchgeplanten Alltag zunehmend gehetzt und beschließt spontan, mit dem Rad zu ihren Terminen zu fahren. Die Tour von Berlin über die Ostseeküste bis nach Norwegen wird zum Abenteuer und Extremtrip und belohnt sie schließlich mit etwas ganz Besonderem: der Begegnung mit sich selbst.

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.5  (2)
Charaktere 
 
4.5  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Ein wundervolles Buch

Die Journalistin Josefine Neidhard arbeitet an einer Reportage mit dem Titel „Glück der Langsamkeit“. Eine Thematik, die ihr wichtig erscheint, nachdem sie von ihrem langjährigen Lebenspartner verlassen worden ist. Denn schließlich hat sie bereits 52 Jahre ihres Lebens verbraucht und spürt nun mit voller Kraft, wie die Zeit durch ihre Finger rinnt. Die Idee ihre Interviewpartner mit dem Rad aufzusuchen kommt ganz spontan, wird aber von der zuständigen Redakteurin mit großer Begeisterung aufgenommen. Und so macht sich Josefine mit ihrem generalüberholten Bike, einer ordentlichen Ladung Gepäck und einem gut durchdachten Etappenplan auf den Weg, um von Berlin an die Ostsee zu radeln. Dabei findet sie nicht nur einen völlig neuen Zugang zu sich selbst, sondern wird auch mit überraschenden Erkenntnissen belohnt.

„Die Zeitenbummlerin“ ist ein tiefgründiger Roman, der sich mit dem Thema Entschleunigung beschäftigt und das mit einer Leichtigkeit, dass es Spaß macht, ihn zu lesen. Denn anstatt sich in Lebensweisheiten zu ergehen und mit einschlägigem Wissen zu punkten, schickt sie lieber eine frisch getrennte Mittfünfzigerin auf eine Radtour, die es in sich hat. Dabei ist die Lifestylejournalistin Josefine Neidhard weder daran gewöhnt, alleine zu reisen, noch von viel Ehrgeiz geplagt und schon gar nicht sportlich. Schon allein deshalb sind einige brisante Zwischenfälle, merkwürdige Begebenheiten und peinliche Momente vorprogrammiert. Aber auch die Einsicht, dass es sich weit ab von täglichen Terminen, sozialen Netzwerken und überquellenden Schreibtischen besser lebt.
Erzählt wird das Ganze in einer wunderschönen poetischen Sprache, die dafür sorgt, dass der Leser öfter einmal innehält und sich Gedanken über die Erlebnisse der immer mehr zu sich selbst findenden Mittfünfzigerin macht. Gewürzt mit vielen spaßigen Begebenheiten, mit Figuren, die einzigartig sind und mit einer Zeitenbummlerin, die nicht so entspannt auf ihrem Fahrrad sitzt, wie die Dame auf dem Cover, ist das Buch ein wahrer Genuss.

Fazit:
„Die Zeitenbummlerin“ ist ein Roman, der jedem gut tut, der sich im hektischen Alltagsgeschehen längst aufgegeben hat und der die Muße zur Entspannung findet. Denn entschleunigend wirkt das Buch allemal.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Eine entschleunigende Reise

Nach 18 Jahren Zusammensein trennt sich Robert von Josefine. Für sie ist es viel schwerer als für ihn. Hat er doch jetzt eine neue, jüngere Frau und fängt einfach noch einmal von vorne an. Josefine hingegen fühlt sich irgendwie ausgetauscht, „alt“ und hat Mühe, ins Leben zurückzufinden. Vergeht doch die Zeit irgendwie immer schneller und ehe man sich versieht, ist mal schon in den Fünfzigern und blickt zurück.

Wie passend, dass ihr Auftraggeber einen Artikel von ihr möchte über Achtsamkeit, Entschleunigung, Dankbarkeit. Mehr aus einer Laune heraus beschließt sie, die Reise zu den Interviewpartnern per Rad zu unternehmen. Und damit kommt sie sich selbst wieder näher, lernt sich besser kennen und weiß letzten Endes auch besser, wer sie ist und wie sie sein möchte.
Auf ihrer Reise lernt sie die unterschiedlichsten Personen kennen und kann sich von ihnen allen die unterschiedlichsten Erkenntnisse mitnehmen. Ja, die Tour ist strapaziös. Aber: sie lohnt sich!

Ein Buch, welches ich nach dem ersten Lesen schon gleich sehr mochte. Sicherlich, man könnte es einfach so durchlesen. Aber ich glaube, man sollte sich hier doch die Zeit nehmen und zwischendurch mal innehalten und nachdenken. In unserer heutigen Zeit hat man doch oftmals das Gefühl, dass alles immer schneller wird (werden muss?) und man selbst einfach immer nur mitläuft. Von daher habe ich hier einige Denkanstöße gefunden. 
Aber auch der Humor kommt hier nicht unbedingt zu kurz. Es gibt sie, die leisen, lustigen Stellen, die mich schmunzeln lassen. Und die mich auch daran denken lassen, dass man nicht alles immer so ernst nehmen muss. Denn mit Humor lässt sich vieles öfter besser ertragen und muss nicht immer so schwer sein.
Alles in allem also ein Roman, mit dem man selbst auch einmal versuchen kann zu entschleunigen und sich bewusst zu machen, was eigentlich wichtig ist im eigenen Leben.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue