Louisa Bennet: Monty und ich

 
4.0
 
0.0 (0)
386   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Louisa Bennet: Monty und ich
Verlag
ET (D)
2016
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Monty and Me
ET (Original)
2015
ISBN-13
9783453418936

Informationen zum Buch

Seiten
446

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Ich springe aus dem Wagen und laufe mit der Schnauze am Boden kreuz und quer über die Wiese vor meinem neuen Zuhause.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Monty ist ein Golden Retriever und, von seiner Schwäche für Käse einmal abgesehen, ein ziemlich vernunftbegabtes Wesen. Als sein geliebtes Herrchen ermordet wird, ist er am Boden zerstört. Zum Glück findet er ein neues Zuhause bei Rose Sidebottom, der Polizistin, die den Fall aufklären soll. Doch die Ermittlungen erweisen sich als kompliziert. Monty kombiniert blitzgescheit: Die Zweibeiner brauchen sofort Hilfe! Zusammen mit seinen tierischen Freunden macht er sich auf die Suche nach dem Täter.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
(Aktualisiert: 27 Dezember 2016)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Monty, ein tierisch guter Detektiv

Rose Sidebottom ist Detective Constable in Ausbildung, deren Nachname leider zu blöden Bemerkungen einlädt. Sie versucht nicht nur beruflich in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Tante Kay zu treten, sondern sie wohnt auch in deren renovierungsbedürftigem Haus. Sie hat einen untrüglichen Sinn dafür, wenn man sie belügt, was ihr eine hohe Aufklärungsquote und einen schnellen Aufstieg beschert – und den Neid von so manchem Kollegen.
Den Neidern kommt es nur Recht, dass sie der Drogenfahndung einen Fall vermasselt und somit nicht mehr ganz so gut dasteht. Doch Rose lässt sich nicht unterkriegen und stürzt sich mit Feuereifer in die Aufklärung des Mordes an Professor Patrick Salt, um zu zeigen, was sie kann.
In diesem Fall gibt es einen Zeugen – den treuen Hund des Professors. Rose nimmt den Golden Retriever Monty bei sich auf und auch wenn sie keine Ahnung davon hat, so machen sie sich doch gemeinsam an die Aufklärung des Falles ...

Die Geschichte wechselt zwischen zwei Perspektiven hin und her. Zum einen erleben wir die Ermittlungen von Rose und erfahren was sie antreibt und welche Schwierigkeiten sich ihr privat und beruflich in den Weg stellen. Zum anderen erzählt uns Monty von der geheimen Welt der Tiere, denn er kann so viel mehr als Rose auch nur ansatzweise ahnt. In seiner Welt können sich Tiere und Insekten miteinander unterhalten, sie haben Twitter-Accounts mit Followern und Hunde nutzen das Markieren zum Hinterlassen von Urimails, die Nachrichten enthalten, genau wie Emails. Natürlich halten die Tiere ihre Fähigkeiten vor den Menschen geheim. Das gehört zu ihrem obersten Gebot.

Mit der Unterstützung seiner Freunde beginnt Monty seine ganz eigenen Ermittlungen. Da er den Mörder seines Herrchens gebissen hat, weiß er genau, welcher der Verdächtigen unschuldig ist und welchen Spuren er folgen muss.

Mit viel Humor erzählt die Autorin die Geschichte, in der Monty eindeutig der Star ist. Sie hat sich nicht nur einen liebenswerten Protagonisten einfallen lassen, sondern die Welt der Tiere mit witzigen Ideen ausgeschmückt. Vor allem Montys Talente und Taten beschreibt sie ausführlich. Gut gefallen hat mir dabei, dass er auch immer wieder als „normaler“ Hund geschildert wird, der es liebt zu fressen und Enten zu jagen.
Den realistischen Gegenpol bildet Roses Polizeiarbeit die auch einiges zur Aufklärung des Falles beiträgt.

Während die Handlung anfangs etwas dahinplätschert wird es zum Ende hin richtig spannend und es wird deutlich, was für ein tolles Team Rose und Monty sind. Vielleicht gibt es ja ein Wiedersehen mit den beiden, denn die letzten Sätze des Buches weisen auf eine mögliche Fortsetzung hin. 

Das Cover zeigt Monty und seine tierischen Helfer, die als Scherenschnitt abgebildet sind. Lasst euch überraschen, um wen es sich dabei handelt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue