Lucie Castel: Weihnachten wird wunderbar

Lucie Castel: Weihnachten wird wunderbar

 
0.0
 
5.0 (1)
93   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Lucie Castel: Weihnachten wird wunderbar
ET (D)
2018
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783851794083

Informationen zum Buch

Seiten
272

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Mit einem wütenden Fußtritt öffne ich die Tür der Flughafentoilette.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Stadt
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Weil das Leben voller Überraschungen ist, sind die beiden Schwestern Scarlett und Mélanie am Tag vor Heiligabend nicht auf dem Weg nach Hause in die Bretagne, sondern sitzen am Flughafen von Heathrow fest: Wegen eines Schneesturms sind alle Flüge verschoben. Und das ausgerechnet in dem Jahr, in dem ihr Vater gestorben ist und sie ihre Mutter auf keinen Fall an Weihnachten allein lassen wollen. Und weil in Scarletts Leben immer alles schiefgeht, benutzt sie aus Versehen die Herrentoilette und trifft dort auf Willam, einen distinguierten englischen Gentleman, der sich einen ironischen Kommentar nicht verkneifen kann und ansonsten die Ruhe bewahrt. Als nach Stunden des gemeinsamen Ausharrens klar wird, dass der Flugverkehr eingestellt ist, lädt William die beiden Schwestern höflich ein, die Weihnachtstage in seinem Haus in Kensington zu verbringen. Doch dann steht unerwarteterweise Williams ganze englische Familie vor der Tür – Auftakt zu einem völlig verrückten Weihnachtsfest, das an gefühlsmäßigen Verwicklungen und tragikomischen Überraschungen nicht zu überbieten ist und an dessen Ende sich wundersamerweise zwei Hände unter dem Mistelzweig finden …

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Fröhliche Weihnachten

Scarlett und Melli sitzen in London auf dem Flughafen fest…
Bei einem langen Telefonat mit ihrer Mutter flüchtet Scarlett in die Toilette…
Leider hat sie die falsche erwischt… Dabei lernt sie William Hill kennen…
Auch William sitzt fest, doch wohnt er in London und bittet die beiden Schwestern nach einer nicht so ganz angenehmen Nacht sein Gästezimmer in Anspruch zu nehmen…
Bei ihm zu Hause erscheint plötzlich noch Williams Bruder Thomas – und die ganze Sippe…
Der Rest der Familie wundert sich über den Besuch der beiden Schwestern, weshalb Thomas eine Idee hat, um ihre Anwesenheit zu erklären…
Doch da gab es noch eine Zuneigung, die nicht dazu passte…
Wieso saßen die beiden Schwestern auf dem Flughafen fest? Nebel? Sturm? Oder ein anderer Grund? Warum flüchtete Scarlett bei dem Telefonat auf die Toilette? Und wieso hatte sie die falsche erwischt? Warum konnte sie dort William kennen lernen? Warum bittet er die Schwestern seine Gastfreundschaft in Anspruch zu nehmen? Warum taucht Thomas, Williams Bruder plötzlich auf? Und dann auch noch der Rest der Familie? Wieso sagten sie der Familie nicht die Wahrheit über die Anwesenheit der Schwestern? Was flunkerte Thomas ihnen vor? Und von welcher Zuneigung ist die Rede, die nicht zu der Flunkerei passte? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

Meine Meinung
Das Buch begann schon sehr interessant, als Scarlett William beschuldigte in der falschen Toilette zu sein! Dabei hatte ihre Schwester ihr vergeblich begreiflich zu machen versucht, dass sie, Scarlett, in die falsche stürmte. An so einem Platz, wenn eine Unmenge Menschen auf ihre Flüge warten, die nicht kommen, kann es gut passieren, dass man einen Menschen kennen lernt, der auch hilfsbereit ist. Und wenn dieser Mensch noch sympathisch ist, umso besser. Allerdings wäre ich nie mit einem Fremden mitgegangen. Von der Familie gab es eine Person die die Schlimmste von allen war. Was alles passierte in dem Haus von William Hill, und wie diese Sache letztendlich ausging, das soll der geneigte Leser selbst lesen. Das Buch ist unkompliziert, das heißt ohne dass Fragen nach dem Sinn von Worten oder gar ganzen Sätzen auftauchen, geschrieben. Es hat mich oft sehr amüsiert, mir ein Lachen entlockt, mich dann aber auch wieder nachdenklich werden lassen, mich aber auch sehr gut unterhalten. Es hat mir sehr gut gefallen und bekommt daher von mir eine Lese-/Kaufempfehlung und volle Bewertungszahl.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue