Marie Matisek: Mirabellensommer

 
5.0
 
0.0 (0)
393   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Marie Matisek: Mirabellensommer
Verlag
ET (D)
2017
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783426517406

Informationen zum Buch

Seiten
288

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
"Wow", staunte Angélique, als sie den Wegweiser zur "Domaine de Lafleur" gefolgt und von der Straße abgebogen waren.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Stadt
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Zwischen Jasmin- und Rosenfeldern liegt die Domaine de Lafleur im Hinterland von Nizza. Marita ist glücklich mit Lucien Lafleur und ihren neuen Freunden, der alteingesessenen Familie Verbier und den Babajous von der Elfenbeinküste. Auch Gilbert Verbier und Aristide Babajou sind enge Freunde geworden – bis sich Gilberts Enkelin Julie in Aristides Sohn Rachid verliebt. Schnell stellt sich heraus, dass die kulturellen Gräben tiefer sind als gedacht. Marita und Lucien versuchen alles, um die Freunde miteinander zu versöhnen. Doch nach einem hässlichen Streit ist das junge Liebespaar plötzlich verschwunden …

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Mirabellensommer

Babette Babajou und ihr Mann Aristide leben nun seit vielen Jahren in Nizza. Von der Côte d'Ivoire / Elfenbeinküste kommend, haben sie in Frankreich ihren Lebensmittelpunkt gefunden und dort ihre Kinder zur Welt gebracht und großgezogen. Aristide führt einen kleinen Obst- und Gemüseladen und die Familie ist in der Nachbarschaft sehr beliebt.

Im Hinterland von Nizza lebt die Familie Lafleur, die dort Jasmin und Rosen anbaut. Mit Marita und Lucien Lafleur sind die Babajous ebenso befreundet wie mit der dort lebenden Familie Verbier. Babette kümmert sich um den alten Herrn Lafleur, George, und sie genießt die Zeit, die sie draußen in der Domaine Lafleur verbringen kann. Irgendwie ist sie ein wenig unzufrieden mit ihrem Leben, nachdem die Kinder nach und nach das Haus verlassen und Aristides Lebensinhalt sich nur um seinen Laden dreht. Da ist ihr jede Abwechslung willkommen. Und so kommt es, dass Babette auch Alternativen sucht als der alte Herr Lafleur stirbt. Und davon gibt es reichlich. Wird das die Ehe der Babajous belasten oder bringt es sie wieder näher zusammen?

„Mirabellensommer“ ist ein sommerlicher Roman, der unterhaltsam daher kommt, aber auch ernsthaft ist. Hier werden Alltagsprobleme geschildert, die Schwierigkeiten Heranwachsender und ihre Probleme beleuchtet, kulturelle Unterschiede betrachtet und vieles mehr. Es gibt Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten und die dazu gehörenden Versöhnungen.

Mich hat diese Geschichte fasziniert. Sie ist so locker und leicht und doch auch alles andere als das. Das liegt an der Mischung. Besonders der Handlungsort Nizza und die Umgebung kommen hier zum Tragen. Die schöne Gegend weckt Glücksgefühle und die Stimmung auf der Domaine Lafleur ist größtenteils positiv. Die Autorin hat hier allen Charakteren ein sehr individuelles aber auch ausdrucksstarkes Gesicht gegeben und lässt den Leser mit ihnen mitfiebern. Man fühlt sich ganz nah dran an den doch so unterschiedlichen Familien und ihren Problemen.

„Mirabellensommer“ ist die Fortsetzung des Romans „Sonnensegeln“. Beide Romane können jedoch unproblematisch ohne den jeweils anderen gelesen werden.

Auf geht’s mit „Mirabellensommer“ nach Nizza. Hier pulsiert das Leben in all seinen Variationen. Bunt, duftend und köstlich.

Copyright © 2017 by Iris Gasper

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue