Martin Amis: Interessengebiet

 
0.0
 
0.0 (0)
693   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Martin Amis: Interessengebiet
ET (D)
2015
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
The Zone of Interest
ET (Original)
2014
ISBN-13
9783036957241

Informationen zum Buch

Seiten
368

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Übersetzer/in
Auszeichnungen
Walter Scott Prize Shortlist (2015)
Pressestimmen
»Amis hat den Mut, auch die menschlichen Seiten unmenschlicher Verbrecher zu zeigen.«
Focus

»Amis schildert das Skandalon des alltäglichen Mörderlebens – dass die Täter ihre Büros und ihre Routinen hatten, ein Arbeits- und Privatleben.«
Die Zeit

Erster Satz
Der Blitz war mir nicht fremd.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Land
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Golo Thomsen – SS-Offizier mit den besten Verbindungen nach Berlin – arbeitet im »Interessengebiet Auschwitz«, dem größten Vernichtungslager während der Zeit des Nationalsozialismus. Vor dem Hintergrund des unromantischsten Ortes des 20. Jahrhunderts verliert Thomsen sein Herz an Hannah Doll, die Frau des Lagerkommandanten, und unterwirft sich seiner dreisten Obsession, auch wenn er die Folgen seines Strebens nicht absehen kann. »Interessengebiet« ist mehr als die Geschichte über eine unmögliche Liebe. Der Roman fragt: Was treibt den Menschen zu unmenschlichen Taten an? Und können wir uns noch in die Augen blicken, nachdem wir gesehen haben, wer wir wirklich sind?

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue