Matt Ruff: Mirage

 
4.0
 
0.0 (0)
555   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Matt Ruff: Mirage
Verlag
ET (D)
2014
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
The Mirage
ET (Original)
2012
ISBN-13
9783423280211

Informationen zum Buch

Seiten
496

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Erster Satz
Dies ist der Tag, der die Welt verändert.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Das Attentat erschüttert die Vereinigten Arabischen Staaten bis ins Mark: Am 9.11.2001 fliegen zwei Flugzeuge in die Türme des Welthandelszentrums von Bagdad, ein drittes ins arabische Verteidigungsministerium in Riad, ein viertes stürzt in der Wüste ab. Die wirtschaftliche Supermacht sagt dem Terror den Kampf an und besetzt die Ostküste von Amerika – ein Entwicklungsland und die mutmaßliche Heimat der Terroristen. Doch acht Jahre später behauptet ein verhafteter Attentäter Unglaubliches: In Wahrheit seien nicht die Arabischen Staaten die Großmacht, sondern Amerika!

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Mirage

Von Matt Ruff ist man ja im allgemeinen aussergewöhnliche Literatur gewohnt, aber dieses Buch hier ist dann doch noch mal eine Klasse spezieller. Schon alleine die Idee, das Thema des 11. Septembers in ein Paralleluniversum zu versetzen ist gewagt, denn ganz schnell hätte man mit diesem sehr direkten, realen und emotionalen Thema auf viele Füße treten können, aber Ruff ist hier eine wahre Gradwanderung gelungen. Niemals wird der Terroranschlag auch nur ansatzweise belächelt oder als Witz gezeichnet. Ganz klar tritt auch in diesem Buch zu Tage, dass dieser Akt des Terrors abartig, Menschen- und Gottverachtend ist.

Die Handlung, welche sich dann aber um die drei (wie zur Hölle hießen die Agenten aus Bagdad? Bagdadische Agenten, Bagdische Agenten, Bagdahadische...????) Agenten dreht ist extrem spannend und stellenweise wirklich amüsant. Interessant ist, wie Matt Ruff, bekannte Persönlichkeiten in seinem Roman neue Tätigkeitsfelder in völlig neuen politischen Strukturen verschafft.

Nichts desto Trotz - sie bekommen alle ihr Fett weg und dabei ist es irrelevant ob Muslim oder Christ. Fundamentalisten, sind der Tod einer jeden Gesellschaft und mit ihren verachtenden Theorien, unberechenbar, nicht erpressbar und somit äußerst gefährlich. Die Religion ist ihr Deckmantel, aber letztendlich geht es um Macht, Geld und Land. Hinter all diesen fürchterlichen Menschen gibt es aber auch noch Hoffnung, nämlich die Menschen, welche sich ihre Menschlichkeit bewahrt haben, unabhängig davon wo, in welcher Zeit und in welcher Welt sie leben.

Ruff hat hier eine farbenfrohe, Was-Wäre-Wenn-Geschichte erschaffen, die Spaß macht zu lesen, dennoch aber auch zum nachdenken anregt und den Leser noch eine Weile in Gedanken bei den drei Protagonisten und ihrem ganz persönlichen Schicksal verweilen lässt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue