Rebecca Raisin: Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine

Rebecca Raisin: Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine

 
0.0
 
5.0 (2)
554   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Rebecca Raisin: Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine
ET (D)
2017
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
The Little Books Shop on the Seine
ET (Original)
2016
ISBN-13
9783352008979

Informationen zum Buch

Seiten
320

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Schweren Herzens stellte ich das Schild ins Schaufenster.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Stadt
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Buchhandlungen sind magische Orte, an denen manch einer ganz neue Wege für sein Leben zu entdecken vermag. Das zumindest findet die junge Buchhändlerin Sarah. Doch ihr kleiner, aber feiner Laden in der amerikanischen Provinz ist alles andere als eine Goldgrube. Und eine Lösung für ihre komplizierte Beziehung zu ihrem Freund Ridge findet sie hier auch nicht. Als eine Freundin aus Frankreich sie bittet, für eine Weile ihren Buchladen am Ufer der Seine zu übernehmen, zögert Sarah nicht lange. Doch dort erwartet sie alles andere als la vie en rose, und Sarah muss erst die Geheimnisse der französischen Bücherfreunde verstehen, um den unvergleichlichen Zauber von Paris entdecken zu können.

Eine junge Buchhändlerin sucht ihr Glück in einem kleinen Buchladen in Paris – und findet die Liebe ...

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Einfach zauberhaft

Inhaltsangabe:
Sarah liebt ihre kleine Buchhandlung in dem Provinzstädtchen Ashford über alles. Doch leider gehen die Umsätze immer mehr zurück, die Miete wird auch noch erhöht, sodaß sie befürchten muß, ihr Geschäft zu schließen. Da kommt ihr das Angebot einer Freundin gerade recht. Sophie besitzt eine große Buchhandlung in Paris am Ufer der Seine, hat großen Liebeskummer und braucht dringend Luftveränderung. Daher schlägt sie Sarah vor, ihre beiden Buchhandlungen für eine Zeit zu tauschen. Sarah hat Ashford zwar noch nie verlassen, da aber ihr Freund Ridge beruflich viel im Ausland ist und sie auch in Paris besuchen kann, erklärt sie sich einverstanden.
Doch als sie dann in der Buchhandlung ankommt, herrscht das reinste Chaos. Nach kurzer Zeit gehen auch hier die Umsätze zurück, die Mitarbeiter sind alles andere als kooperativ und Sarah fragt sich schon, ob sie nicht einen riesigen Fehler begangen hat, als die dem Tausch zustimmte.

Meine Meinung:
An dieser Geschichte haben mich im Vorfeld schon mehrere Aspekte angesprochen. Ich liebe Buchläden, ich liebe Bücher über Bücher, der Klappentext hat mir auf Anhieb zugesagt und zudem ziert das Buch ein wunderschönes Cover.
Daher war es fast eine Pflichtlektüre für mich. Und ich wurde auch nicht enttäuscht. Im Gegenteil, meine Erwartungen wurden sogar übertroffen.
Die Autorin hat einen sehr schönen, bildhaften Schreibstil, ich habe mich sofort mit Sarah in die Stadt Paris verliebt. Ich habe die Stadttouren so genossen, in denen sie immer wieder kleine Insidertipps der Einheimischen bekommt. Dadurch kam der Pariser Flair so richtig bei mir an.
Natürlich geht es hier auch um die Liebe. Dies war jedoch nicht das Hauptthema, was mir sehr gut gefallen hat, da ich nicht die typische Liebesromanleserin bin.
Allerdings ist nicht alles eitel Sonnenschein. Sarah hat sehr in der Bücherei zu kämpfen, der Umsatz muß angekurbelt werden und es wird auch noch Geld aus der Kasse geklaut.
Doch Sarah ist nicht mehr das brave Provinzmädchen, Paris hat sie verändert und sie weiß sich schon zu helfen. Wenn da nur nicht immer die quertreibenden Mitarbeiter wären.
Gut, dass es Océane und TJ gibt, sonst hätte Sarah bestimmt schnell wieder ihre Koffer gepackt. Aber wenn man jemanden wie TJ auf seiner Seite hat, der sich schnell zu meiner Lieblingsfigur entwickelt hat, ist jeder Schrecken nur noch halb so groß.
Das Buch landet ganz vorne auf meiner Jahresbestenliste, ich habe wirklich jedes Wort genossen und fühlte mich vom Anfang bis zum Schluß aufs Beste unterhalten.
Da bleibt mir nur zu hoffen, dass es bald wieder ein neues Buch von Rebecca Raisin geben wird, dem ich schon voller Ungeduld entgegenfiebere.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

C'est la vie!

In "Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine" entführt uns die Autorin Rebecca Raisin in meine absolute Lieblingsstadt. Hier in Paris einen Buchladen am Ufer der Seine zu haben, das wäre wie im Paradies so schön

Unsere Protagonistin, die junge Buchhändlerin Sarah, betreibt einen kleinen feinen Buchladen in einer amerikanischen Provinz. Sie liebt Bücher über alles und kann sich von dem einen oder anderen Stück oft gar nicht trennen. Und dann ist da noch ihre komplizierte Beziehung zu ihrem Freund Ridge, der sich als Journalist selbständig gemacht hat und wenig Zeit für Sarah hat. Als ihre französische Freundin sie bittet, die Buchhandlungen zu tauschen, ergreift Sarah sofort die Chance. Endlich lernt sie Paris, die Stadt der Liebe kennen. Doch ist der Leitung der Buchhandlung in Paris nicht einfach. Sarah hat mit allerlei Problemen zu kämpfen. Sie muss erst lernen, die Geheimnisse der französischen Bücherfreunde zu verstehen. ......

Schade, dass meine Reise nach Paris so schnell zu Ende war.Der Schreibstil der Autorin hat mich total begeistert, ich bin sofort eingetaucht in die Geschichte und habe das Abenteuer in Paris genossen. Ich habe mich in Sophies Buchhandlung an der Seine wie zuhause gefühlt. Ich habe Sarah für ihren Mut bewundert, sich dieser nicht leichten Aufgabe zu stellen. Es war ja nicht einfach, sich den "verzogenen und eigenwilligen" Mitarbeiter auseinander zusetzen. Aber sie hat das mit Bravour gemeistert. Gerne habe ich Sarah auf ihren Streifzügen durch Paris begleitet und es sind bei mir wieder viele Erinnerungen hervorgekommen. Ich kann auch verstehen, dass sich Sarah oft alleine gefühlt hat, den ihre amerikanischen Freunde sind ja wirklich klasse. Aber Sarah hat sich in Paris verliebt, nur ich hätte ihr mehr Zeit mit Ridge gewünscht. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Denn was wäre Paris ohne Liebe. Eine wirklich warmherzige Geschichte, die mich restlos begeistert hat.

Ein absolutes Gute-Laune-Buch für vergnügliche Lesestunden. Das zauberhafte Cover ist ein echter Hingucker, denn genauso sieht es in Paris aus. Man hat das Gefühl vor dem Buchladen zu stehen. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue