Sasa Stanisic: Fallensteller

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1256   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Sasa Stanisic: Fallensteller
ET (D)
2016
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
978-3630874715

Informationen zum Buch

Seiten
288

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Als Ferdinand Klingenreiter das Publikum, liebe Freunde, Familie, liebe Kinder, um Ruhe für seine Große Illusion bat, lachten einige, die meisten redeten weiter.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Über Streit und Krieg, Trug und Betrug, Ganoven und Liebende, Geflüchtete und Gealterte, Unternehmensberater und Hirten im Hochgebirge.

Zaubern im Gemeindesaal, Kommoden zersägen in leiser Wut, in merkwürdigen Wettkämpfen glorios gewinnen, irrlichtern durch die Welt: Erzählungen von Saša Stanišić

Ein vom Leben nicht sehr verwöhnter alter Mann hat eine Leidenschaft für die Magie. Er bittet um Ruhe für die Große Illusion. Aber die Gemeinde trinkt Kaffee und hält nicht still.

Anders der Fremde, er ist geduldig. Er will helfen, sagt er und bietet Lösungen an: manche sind keine, manche tun weh, und manche haben Gitter aus gebogenem Draht.

Zwei Freunde ziehen durch Europa, sie reden und meiden das Zuhören, sie lügen und stehlen, jagen mit Karacho und Geschick ihren Sehnsüchten hinterher: einer syrischen Surrealistin, einem bedrohten Vogel und Rebekka. Um nur ein paar zu nennen.

Dies sind Geschichten über Menschen, die Fallen stellen, Menschen, die sich locken lassen, Menschen die sich befreien - im Krieg und im Spiel, mit Trug und Tricks und Mut und Witz.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Macht Lust auf mehr vom Autor

"Dies sind Geschichten über Menschen, die Fallen stellen, Menschen, die sich locken lassen, Menschen die sich befreien - im Krieg und im Spiel, mit Trug und Tricks und Mut und Witz."

Bisher kannte ich den aus Bosnien und Herzegowina stammenden deutschsprachigen Schriftsteller Saša Stanišic nur vom Hörensagen. Dies sollte sich nun mit "Fallensteller" ändern und so zog dieser Erzählband in meine Buchregale. Anfangs hatte ich etwas anderes erwartet. Eher einen Roman, weniger Kurzgeschichten. Doch seine Sprachgewalt in Kombination mit skurrilen Einfällen steigerte meinen Lesegenuss von Seite zu Seite.

Stanišic spielt virtuos mit der Sprache, ist einfallsreich und humorvoll. Leider ist es gerade sein Humor, der mir nicht ganz zusagte. Im Gegensatz zu Sprachfinesse kommt dieser manchmal sogar platt daher. Er nutzt sich von Geschichte zu Geschichte etwas mehr ab. In insgesamt zwölf Erzählungen begegnen wir allersei Kuriositäten und außergewöhnlichen Figuren, die manchmal sogar leicht kafkaesk anmuten.

Das Buch war für mich zwar kein Volltreffer, aber es machte mir ganz sicher Lust darauf, mehr vom Autor zu lesen. Und die Umschlagvorderseite mit der Libelle ist wirklich atemberaubend schön.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue